BIOS und / oder Festplatten Passwort unbekannt? ==> Hilfe beim Erzeugen alternativer Passwörter

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von Lunares, 7. November 2009.

  1. Danke für die Antwort!

    Ich probier's erstmal mit Variante 1. Ich habe darüber hinaus auch gelesen, dass moderne Notebooks keine CMOS-Batterie mehr haben, bzw. das Bios-Password nicht mehr im CMOS, sondern in einem EEPROM speichern. In so einem Fall wäre das Überbrücken hier wahrscheinlich eh sinnlos oder täusche ich mich?

    Für Variante 2 müsste ich HDD und SSD ausbauen (soweit erst einmal kein Problem). Was ist mit dem RAM? Können das Mainboard oder elektrische Bauteile durch diese Variante schaden nehmen?
     
  2. Die Datenträger müssen raus, weil sonst das BIOS gar nicht erst schaut.
    Und eine BIOS Batterie hab ich bisher, für den Kalender, in jedem "Windows" kompatiblen Dingens gefunden.
    RAM nur wenn erforderlich um an die Kontakte zu kommen.
     
  3. @All, die ihr Passwort vergessen haben,
    benötigt werden:
    unter anderem Ruhe und Geduld incl.

    1. Modellbezeichnung
    2. Hersteller des Bios (entweder F2 nach dem Einschalten,
    oder schauen, was nach Einschalten im unteren Bildschirmrand und
    zum Aufruf des Bios gedrückt werden muss)
    3. Welches Passwort und wofür = HDD oder Bios
    4. Der Fehlercode >>> nach der 3. Fehleingabe
    5. Ohne Fehlercode kann nichts generiert werden
    6. Sollte sich in den Sonderfällen nichts finden lassen, kann eine Suchmaschine häufig helfen


    Beispielsweise:
    Aspire One D250 -> Insyde -> Fehlercode (unabhängig von HDD/Biospasswortvergesserei)
    oder
    Extensa 5630 -> Phoenix -> HDD -Password -> 12345
    Aspire 5530 -> Phoenix -> Bios - Password -> 12345


    Und bitte beachtet auch die sogenannten Sonderfälle, bei denen die Entfernung eines BIOS Passwortes über einen anderen Weg erfolgt >>>
    BIOS Passwort unbekannt? >>> Lösungswege für bisher bekannte "Sonderfälle"!

    Ein wichtiger Hinweis:
    Sollten alternative Passwörter generiert worden sein, so ermöglichen diese nur einen einmaligen Zugang, so dass sie unbedingt dazu genutzt werden sollten, dass BIOS aufzurufen, um die dort hinterlegten Passwörter zu entfernen!

    Ergänzung vom 30.06.2012:
    Anfragen werden nur und ausschließlich öffentlich hier in diesem Thread beantwortet bzw. bearbeitet! Anfragen per PN und / oder E-Mail werden nicht beachtet und umgehend gelöscht!

    Das Gleiche gilt analog bei Nichtbeachtung der Forenregeln >>>
    Tutorial: Wie poste ich richtig? [Lesepflicht!]
    und der Nutzungsbedingungen >>>

    Acer-Userforum.de


    Ergänzung vom 20.09.2012:
    Wird das Passwort NICHT nach den o.g. Vorgaben erfragt, wird der Beitrag ohne weiteren Kommentar gelöscht !


    Ergänzung vom 17.09.2015:
    Bitte das Gerät ganz Ausschalten. Also den "Ein" Taster für 10-15sec. betätigen, bis "Aus" ist.
    Der Schnellstart von Windows (UEFI) verhindert sonst häufig den Zugriff auf das BIOS.
     
  4. #8404 Olaf H., 25. November 2018
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
    Hallo,

    die Acer Aspire A515 Reihe hat keine Bios Batterie mehr, hier läuft alle über den Akku.
    Da ich selbst ein Acer Aspire A515-51G und den schon in einzellteile zerlegt habe, ist hier eine Bios Batterie Fehlanzeige.
    Lässt sich das PW nicht löschen, gibt es zwei Varianten, entweder zum Hersteller oder hier bei @volker1 oder @Zeilentrafo01 nach Rat und Tat fragen.

    MfG Olaf
     
  5. Jap, hatte ich vor Jahren mal.
    Ergebniss ?
    Die Batterie war Bestandteil eines Chip´s = nicht seperat / austauschbar.
    Auch ein Weg, die "Gebrauchsdauer" eines Gerätes einzuschränken. :(
    Denn, wer läst an einem 10 oder 15 Jahre alten Gerät schon einen Chip (und damit die Batterie) wechseln. :mad:
     
  6. [QUOTE="Mc Stender,
    Denn, wer läst an einem 10 oder 15 Jahre alten Gerät schon einen Chip (und damit die Batterie) wechseln. :mad:[/QUOTE]

    Ja leider aber es soll wieder Geräte gebaut werden, die länger halten und sich auch Reparieren lassen.