Aspire 5739G BIOS Update fehlgeschlagen

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von humax, 18. November 2009.

  1. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    ich hoffe mal nicht das es zerschossen ist,

    bis jetzt geh ich noch davon aus das mein stick zu langsam ist, bzw würde eine genaue power led beschreibung wärend des bootens/flashens mir auch helfen, mein stick hat leider keine led woran man sieht ob der usb angesprochen wird

    hab auf jedenfall es auch mal via bootcd (daten auf cd) bzw ulimate boot cd probiert und das cdrom wird auch gut lang angesprochen bis ebend dieses ausgehen nach 10-20 sek auftritt und das notebook nochmals neustartet.

    wie schauts eigentlich wegen der cmos batterie aus, wenn man die lang genug herrausnimmt geht die hardware dann in nen default modus bzw nimmt ihn an, oder bringt das mitlerweile bei notebooks nichts mehr?

    gruß jebu
     
  2. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    Einfach ausgedrückt: Nein!

    Auch bei einem normalen Mainboard würde das entfernen der CMOS-Batterie nichts bringen.

    Wenn das BIOS unvollständig geschrieben wurde ist es kaputt und bleibt es auch nach dem entfernen von der Knopfzelle.

    Einige normale Mainboards verfügen zwar über eine BIOS das doppelt vorhanden ist, gerade um fehlgeschlagene Flashes wieder gerade zu biegen,
    das aber gibt es meines Wissen bei Notebooks nicht.

    Warum allerdings die Crisis-Methode bei Dir nicht funktioniert verschliesst sich mir vollkommen!

    Du kannst aber mal den User "heki" anschreiben, der kennt sich mit solchen verfahrenen Situationen aus!
    Acer-Userforum.de - Profil ansehen: hecki
    hecki ist der nette "junge" Mann auf dem unteren Bild dieser Seite:
    BIOS Kompendium © - Startseite

    Nachtrag:
    Ich vergass übrigens zu erwähnen das die "Phoenix Crisis Disk" aus der Feder von "hecki" stammt!
    Wenn also einer weiss warum das nicht geht, dann er ;)
     
  3. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    okidoki, bin auch schon mal über seine seite gestolpert, also die vom hecki ^^

    ja werd ihn mal anschreiben, ja wie gesagt an sich läufts so wie bei allen beschreibungen hier im netz vom blind-flash, nur das halt nach 10-20 sek der nochmals ausgeht und ohne erneutes power-knopf drücken nach 3-5sek wieder angeht um dann mit lüfter auf vll lasst ohne cd, usb noch sonst was anzusprechen einfach die umgebung zu heizen, dieses wurde im netz auch schon von anderen beschrieben jedoch nirgens mal wie was dann gemacht wurde, naja ich schreib mal den hecki an ^^
     
  4. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    Moin,

    vorweg: Der schnellste weg zu mir führt IMMER über meine Webseite und dem dort deponierten Formular. Das ausfüllen und abschicken - Antwort binnen 24 Std. garantiert - Ausnahmen bestätigen die Regel ;-) Wobei ich bitte zu bedenken geben MUSS, dass ich im 3-Schichtdienst beruflich durchaus "leicht" eingespannt bin. So antworte ich auch nur durch Zufall mal direkt von Arbeitsplatz aus - nicht immer, um nicht zu sagen eher nie, habe ich diese Gelegenheit.

    Das Problem liegt im BIOS selbst. Bei Notebooks, die vom Hersteller mit Vista oder XP ausgeliefert wurden, endet eine BIOS-Aktualisierung leider sehr häufig mit dem beschriebenen Phenomen: BSOD und crash - danach kein Booten. PCRD hilft nicht, weil der Bootblock des BIOS einen an der Waffel hat und nicht bzw. nur ein bisschen, aber völlig ungenügend aus dem Kreuz kommt. Es hilft nur noch die "harte Methode": Chip raus und im externen Brutzler neu befüllen. Geht, ist erprobt und kein Geheimnis. Eerfolgsquote liegt bei ~95%. Die Misserfolge gibt es leider auch und sind auf "zufällig" zeitgleich aufgetretene Hardwarefehler zurückzuführen.

    Übrigens: Sprüche, wie "schnell, schnell, ich brauche das Notebook unbedingt, meine gesamte Dissertation liegt darauf und ich muss sie vorvorgestern abgeben" werden von mir hartnäckig ignoriert :sneaky:: Eine BIOS-Aktualisierung lässt man bei so wichtigen Angelegenheiten schlicht und ergreifend einfach mal aus und macht sie, wenn nicht mehr so wichtige Dinge zu erledigen sind. Davon abgesehen ist ein BIOS-Update eher selten bis nie wirklich obernotwendig... Und wie oben bereits geschrieben, bin ich berufstätig und habe leider nicht immer Zeit und muss die Notebookreparaturen immer "irgendwie" dazwischenquetschen.
     
  5. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    danke hecki für die antwort,

    ja das bios update war auf grundlage vom aktuellen bios mit bezug auf die verbesserte lüftersteuerung erfolgt, bzw nicht erfolgreich durchgezogen, da es bei dem notebook mitlerweile zu hitze problemen gekommen ist und es software seitig keine erfüllenden lösungen deswegen gab, naja ist ja noch garantie drauf und werd es am kommenden montag reklamieren, naja hätte ja sein können das du vlt noch etwas gewusst hättest, trotzdem danke für die antwort und für deine zeit, auslöten kommt leider nicht in frage da ich ja noch garantie hab und mit normalen lötkolben löt ich kein smd ^^

    mfg jebu
     
  6. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    Ein geschreddertes BIOS wird die aber KEIN Hersteller kostenfrei in der Garantie ersetzten!
    Hier wird der Hersteller gnadenlos ein neues Mainboard einbauen, und Dir das vollständig in Rechnung stellen.

    Da ist die "hecki"-Methode noch die günstigere Variante.
     
  7. #67 jebu, 29. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2011
    AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    ja erstma schauen, der hersteller weis ja nix vom bios ^^

    und desweiteren fing alles ja mit hitzeabstürzen an und das werd ich auch gnadenlos angeben ....

    ja heckis methode mag schon die günstige sein jedoch müsste er dann den chips selbst auslöten ... ohne anständige lötstation löt ich kein smd chip aus, es sei denn hecki bietet mir an das ich ihm das ganze ding schicken könnt ^^ wäre ja au fürs aus/einlöten nen obulus drin nebs programmieren, jedoch hatte ich auf seiner seite leider auch keinen chip für das notebook gesehen

    upps gerade gesehen das er ja doch auch notebooks im gesammten annimmt, gut zu wissen falls die am montag rummuckern ^^

    mfg jebu
     
  8. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    Moin,

    ich hatte ja bereits per Mail ausführlich zum Thema geantwortet. Allerdings konnte man deine Anfrage so verstehen, dass du nur den Chip (programmiert) möchtest. Nun lese ich davon, dass du die SMD-Chips nicht löten kannst. Dann nützt dir der Käfer alleine garnüscht... Ich kann löten - auch und insbesondere SMD-Bauteile. Mache dir deswegen also schonmal keinen Kopf =) Meine Bilanz steht mit ~95% gegen Komplettversagen. Und die Dinger, die ich nicht zum Laufen bekommen habe, hatten noch irgendwie einen anderen deftigen Schaden...

    Tipp: Wenn du bei Ac(k)er ankloppfst, dann erwähne den BIOS-Fehlschuss bitte nicht. Sonst machen die einen auf :flapper: "Book plötzlich dunkel - nix geht mehr" genügt bei so einem "Frischling". Außerdem bist du als einfacher Anwender total "ahnungslos" he he he... :huh::wink:
     
  9. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    hehe,

    ja keine sorge wenn wars wegen den hitze abstürzen das es nichmehr anging ^^

    ja dachte am anfang wäre nen chip mit mehr anschluss beinen ... aber nen 8 pin chip löt ich auch noch, einzig weswegen ich noch am überlegen bin ist ob ich mir das antue wegen ausbauen (bios sitzt genau auf der anderen seite -> sprich sogut wie alles ausbauen) oder ob ich es dir wenn dann überlassen würde ^^

    denk mal wenn ich montag im laden war weis ich mehr was ich machen werde :)

    gruß jebu
     
  10. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    Naa ja', das kannst du mit einem "herkömmlichen Bratkolben" absolut knicken!
     
  11. AW: Notebook stürtzt während des Bios-Update ab!!!!!

    Moin,

    als erfahrener Löter (der bin ich nunmal) würde ich davon dringlichst abraten, mit einem normalen Brateisen das Teil auslöten zu wollen... 8 Pins an sich sind nicht das Problem, das Problem ist SMD auf Multilayerboard.
    Versuch's erstmal auf dem Garantieweg. Den BIOS-Querschuss kann man nicht ohne erheblichen Aufwand (übersteigt den Neuwert des NB um Faktor 10 und mehr) nachweisen.
    Ich bin gespannt...
     
  12. #72 dennisdra, 19. März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. März 2012
    Guten Tag liebe Com,

    ich weiß das einige Threads über das Notebook Modell vorliegen, jedoch ist es bei anders als bei den anderen.

    Ich habe gestern das BIOS meines Acer 5739G-663G32Mn updaten wollen, da ich einige Probleme mit dem USB nach dem Stand-By habe.
    Via CPU-Z habe ich ausgelesen, das es sich um ein Phoenix BIOS handelt:
    [​IMG]

    Da bei Version 3308 stand und auf der Acer Seite ein Update mit 3311 vorhanden war, habe ich dies runtergeladen und wollte das BIOS flashen.

    Kurz vor Ende kam jedoch ein Bluescreen. Als ich den Laptop neustarten wollte zeigte sich das Problem:

    Wenn ich auf den Einschalter drücke hört man den Lüfter sowie die Festplatte die am hochfahren sind, jedoch 4-5 Sekunden später (nach dem Einschalten versteht sich) geht das Notebook aus und kurze Zeit später geht es von alleine wieder an.

    Dann dauerts wieder 4-5 Sekunden und es geht wieder aus und wieder an, immer wieder in einer Endlosschleife.

    Nichts funktioniert mehr.

    Dann hatte ich ein wenig gegooglet gehabt und bin auf einen Thread gestoßen, in dem gesagt wurde das das Acer 5739G ein Phoenix BIOS besitzt (wie ja auch beim CPU-Z Bild zu sehen).

    Auf der Acer Seite stand jedoch nicht für welches BIOS das Update ist (Phoenix oder Insyde), also habe ich mir die .wph angeschaut und folgendes entdeckt:

    [​IMG]

    Wie es ausschaut habe ich wohl ein falsches BIOS für mein Notebook ausgewählt, jedoch gabs keins für Phoenix auf der Acer Seite.

    Weiter unten in der .wph Datei taucht jedoch der Begriff PHOENIX auf:

    [​IMG]

    Was stimmt denn nun?
    Und vorallem: Wie krieg ich das BIOS wieder in einen funktionstüchtigen Zustand?

    Mir ist bewusst das es nicht unter Garantie fällt, da Acer ausdrücklich darauf hinweist das es auf eigene Gefahr geschieht und die Garantie verfällt.

    Ich habe mir eine Anleitung angeschaut, in der es mit einem USB Stick wieder repariert wird (FN+ ESC Taste gedrückt halten, dann Netzstecker rein und auf Power drücken) jedoch funktioniert dies nicht (In den 4-5 Sekunden wo das Notebook an ist blinkt der blaue Kreis um den Anschalter)
    da es ja immer wieder rebootet.

    Ich danke euch vorraus und hoffe auf Hilfe :(

    MfG

    dennisdra

    //edit:

    Da wir zu Hause das gleiche Notebook 2x haben habe ich nachgeschaut was für ein BIOS es ist:

    Phoenix SecureCore


    Edit Moderator
    Thread aufgelöst und Beitrag [Beiträge] an einen bereits bestehenden Thread angehängt, in dem es um ganz ähnliche Fehlerbilder und Lösungsansätze geht!
    MfG frido
     
  13. AW: BIOS Update fehlgeschlagen

    Kennt niemand eventuell eine Lösung? Außer ein neues MB dafür zu kaufen :/
    Oder hat vielleicht jemand einen ähnlichen Vorfall gehabt (insbesondere wegen dem Reboot nach 4-5 Sekunden?)

    Danke im voraus :)
     
  14. AW: BIOS Update fehlgeschlagen

    PUSH :/

    Mittlerweile ist es so, das man für ca 0.5-1 Sekunde den Bootscreen (Acer Logo + unten Rechts das Phoenix Logo sieht), daher habe ich das Gefühl das ein wenig vom alten BIOS noch da ist (oder ist der Bootscreen woanders gespeichert) also nicht auf dem CMOS ?

    Gibt es Vllt die Möglichkeit anstelle des kompletten Neukaufes des mainboard Vllt nur den Chip neu zu kaufen?
     
  15. AW: BIOS Update fehlgeschlagen

    Wende dich dazu doch mal vertrauensvoll an unsere Profi-"Schrauber" @volker1 und/ oder @Zeilentrafo01 - die können dir da sicherlich kompetent und zu fairen Preisen weiterhelfen.
     
  16. AW: BIOS Update fehlgeschlagen

    Hallo,

    habe ein Problem, und zwar habe ich gestern mein besagten Laptop normal runtergefahren und heute morgen ging er nicht mehr an. So Kann denn das Bios Boot Menü noch sehen und sobald dann >Windows starten möchte kommt nur noch ein schwarzer Bildschirm. und es passiert nix mehr.

    Ins Bios Menü kann ich noch kommen und Es werden auch Festplatte[​IMG] wie auch Ram korekkt angezeigt.

    Der Start mit der Ultimate Boot CD[​IMG] Funktioniert nicht kann zwar noch das CD Laufwerk auswählen aber danach passiert nix. Höre zwar wie das Laufwerk arbeitet aber nix passiert.
    Das gleiche bei einer Windows CD.

    Habe noch die Bios Version 3308 drauf und wollte nun mal nachfragen ob ihr ein tip habt wie ich diesen fehler beheben könnte bzw ob ich mit hilfe eines USB Sticks nen Bios Update durchführen kann.

    PS: Ich hatte schonmal den Fehler und den Laptop[​IMG] demnach auch eingeschickt. Als ich ihn wiederbekommen habe kam als Reperaturbeschreibung nur Fehler nicht aufgetreten Gerät läuft einwandfrei.
    Später hatte ich das Gleiche Problem nochmal aber Abends ging er aber wieder. und lief bis heute einwandfrei.

    Danke für eure Hilfe
     
  17. AW: BIOS Update fehlgeschlagen

    Hallo,

    ich glaube nicht, dass es am BIOS liegt. Vielleicht mal die Festplatte abklemmen und dann mit ner Live-CD starten ...!?

    Wenn auch die Festplatte als "Sündenbock" ausscheidet, kann es sich evtl. noch um ein RAM Problem handeln ... mal mit nur einem Speicher testen, bzw. die RAM-Bänke wechseln ...
    Sonst: Grafikkartenfehler können sich auch so äußern ... ansonsten Mainboardschaden ...

    Aber frag mal die Techniker hier im Forum per PN: Volker1, bzw. Zeilentrafo01. Die wissen bestimmt Genaueres und könnten gegebenfalls reparieren ... zuverlässig, fachmännisch und kostengünstig! :thumbup:

    Gruß

    Harrycan
     
  18. AW: Aspire 7735G - BIOS Update Erfolgt

    Danke Danke DAnke Dankeeeeee super:w00t::w00t::w00t: