Aspire 8920G CPU upgrade bei 8920G führt zu schwarzem Bildschirm

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Scitch, 16. Oktober 2020 um 20:58 Uhr.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe ein Aspire 8920G 6A4G32BN geschenkt bekommen. Das System ist soweit ja auch noch vollkommen in Ordnung und ich dachte mir ich richte es als Medienlaptop wieder her. (Auf Grund des BluRay Laufwerks und FullHD Display ist es dafür ja eigentlich ideal)

    Windows 10 habe ich mal installiert und läuft soweit auch. Das BIOS habe ich direkt mal auf die letzte Version die ich finden konnte, 1.16 müsste das sein wenn ich mich recht erinnere, upgedated.

    Ich hatte hier noch einen T9600 rumliegen und dachte mir ich baue diesen anstatt des ursprünglichen T5750 ein da selber Sockel. Der T9600 funktioniert auch in einem anderen Laptop ohne Probleme. Sobald ich ihn aber im Aspire einsetze startet das Laptop zwar, es kommt aber weder aus dem HDMI noch aus dem internen Display irgendein Bild.
    (Windows 10 Schnellstart ist ausgeschaltet)

    Wenn ich die CPU zurück tausche funktioniert alles ohne Probleme. Hat jemand eine Idee woran es liegen könnte?


    Vielen Dank im Voraus :)
     
  2. Hallo,
    und wieder treffen Originale 2MB Cache auf 6MB Cache.
    Mehr als 3MB macht das BIOS nicht mit.

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. Danke für die Antwort Mc Stender.

    Der T9500 hat aber doch auch 6MB Cache und wurde im 8920G standardmäßig angeboten oder verwechsle ich da etwas?

    Viele Grüsse
    Scitch
     
  4. Hallo,
    der T9500 hat einen FrontSideBus 800MHz,
    der T9600 1066MHz.
    Und Intel hat damals Chipsätze "verramscht", die nicht 100% tauglich waren.
    Also Chipsätze, die für 1066 ausgelegt waren, aber nur mit 800MHz korrekt liefen.
    Halt Billigeeer.

    Eher selten lag´s am RAM.
    Das muß noch DDR2 sein ?
    Die Chipsätze konnten nicht immer Asyncron laufen.
    D.h. das RAM mit anderem Takt betreiben, wie die CPU.

    Such´s Dir aus, warum net.

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Das Teil ist reif, für ein Museum.
     
    Olaf H. gefällt das.
  5. Danke für die Erklärung.

    Kann ja verstehen wenn ihr gern neue Geräte verkaufen wollt aber warum es wegschmeißen oder ins Museum stellen wenn Windows 10 drauf läuft, das 1080p Display ausreicht und ein BluRay Laufwerk auch gut läuft? Als Notebook für Filme und Musik ist das Teil doch vollkommen ausreichend. Mobil ist man damit zwar nicht auf Grund der Größe aber ansonsten doch noch super. ^^
     
  6. Hallo,
    nein, hier will Dir niemand was Verkaufen.
    Aber die Hardware ist (Sorry) steinalt.
    Die Grafikkarten sind regelmäßig verstorben und "Ersatz" kaum aufzutreiben.
    Und damit Win 10 "Richtig" drauf läuft, braucht es Treiber.
    KEINE Universaltreiber, die nur 10% aktivieren.
    Blu Ray und Full HD ist anspruchsvoll.
    Und mit "Heulendem Lüfter" da zu 100% ausgelastet.
    Na ja.
    Dein Lappy. Viel Spaß damit.

    Gruß
    Mc Stender