Aspire V5-573G Display tauschen

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von DSL-Hexe, 16. Mai 2014.

  1. Hallo,
    mach Dir keinen Stress.
    Die Zahl ist nur die Chargen - Nummer (1 bis 3) . Der Buchstabe ist die Qualität. A=Beste Qualität.

    Gruß
    Mc Stender
     
  2. Danke Mc Stender :)
    Genau das wollte ich hören.
     
  3. #83 Klunker, 2. August 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. August 2017
    Hallo zusammen; neues Mitglied hier. :)

    Dank dieses hilfreichen Threads habe ich mich daran gewagt, das Display meines V5-573g selbst auszutauschen, nachdem das alte nach einem Sturz einen Schaden davongetragen hatte, und wollte ich hier gern meine leider nicht ganz glückliche Erfahrung berichten. Außerdem hoffe ich auf einen Tip, wo ich evtl. doch noch einen gleichwertigen Ersatz für mein defektes Display herkriege, und was ich anders/besser machen kann.

    Zum Schaden: Seit dem (physischen) Absturz habe ich einen ca. 5.5 cm breiten Streifen, der bei Erschütterung etc. flackert und gelegentlich ganz schwarz wird. Ist noch benutzbar, da nicht dauerhaft, aber nach allem, was ich hier lese, hilft da letztlich nur ein Austausch. Also habe ich ein neues Panel bestellt und darauf geachtet, ein laut Verkäufer exakt passendes Modell zu bekommen (gefunden auf Amazon für unter 80 Euro: LCDOLED® 15.6 zoll EXAKT Modell B156HAN01.2 matt: Amazon.de: Computer & Zubehör). Geliefert wurde schnell, und laut Aufkleber auf der Rückseite bekam ich auch exakt das gewünschte Modell (B156HAN01.2, H/W:2A, F/W:1, genau wie mein altes). Umbau ging problemlos (Danke für die Schritt-für-Schritt Anleitungen!), und nach dem ersten Hochfahren und BIOS-Reset schien es auch zu funktionieren. Bis zum Update der Treiber via Windows-Update. Danach hatte ich horizontale Streifen über das gesamte Display und Doppelungen. Das ging zwar nach einer Systemwiederherstellung wieder weg, aber ganz richtig funktionierte es auch danach nicht.

    Folgende Probleme traten auf:
    1. Langsames Flackern über das gesamte Panel, das wegging, wenn ein externes Display mit angeschlossen wurde, oder wenn Fenster geöffnet wurden.
    2. Die Helligkeit war ständig auf Maximum und ließ sich nicht mehr einstellen, weder über die Tastatur (Fn + Pfeile L/R) noch über die Energieoptionen in Windows. Die Regler wurden zwar angezeigt und ließen sich verschieben, aber das hatte keine Auswirkung aufs Display. Habe mehrfach BIOS-Reset (Default-Werte laden + speichern) versucht und die Grafiktreiber mit den aktuellsten Versionen, die Acer für den V5-573g anbietet, upgedated. Nix geholfen.
    3. Wohl wegen der maximalen Helligkeit wurde das Display unten (wo die Kontakte sind) sehr warm, und der Akku war ruck-zuck leer.

    Mein Verdacht ist, dass ich doch nicht das richtige Panel bekommen habe, denn HWinfo konnte keine Modellnummer auslesen. Hersteller AU Optronics, aber Modell unbekannt. Die Hardware ID war ebenfalls anders: AUO43ED statt alt AUO12ED. Als Herstellungsdatum wurde 16/2016 ausgelesen, während das Label auf der Rückseite des neuen Panels 13/2009 angibt. Sieht für mich also aus, als wäre da nicht drin was draufsteht. Rührt das Problem möglicherweise daher?

    Der Verkäufer gab auf Nachfrage an, Hardware-Werte routinemäßig nicht auszulesen und empfahl Rückbau aufs alte Display zum Testen, ob die Helligkeitsregelung dann wieder gegeben ist. Nachdem das der Fall war, wurde umgehend eine Kaufpreiserstattung angeboten (bzw. nicht angeboten, die haben das einfach gemacht). Also schicke ich es zurück und sitze jetzt wieder da mit meinem defekten alten Display und überlege, wo ich verlässlich Ersatz herbekomme. Der von Matzkel im Mai verlinkte Ebay-Händler scheint die beste Option, sofern da tatsächlich alles koscher war. Kannst du das bestätigen, Matzkel?

    Und hat vielleicht jemand sonst noch einen heißen Tip für weitere Bezugsquellen? Oder eine Erklärung, was mit meinem Amazon-Panel gewesen sein könnte? Würde mich über Antwort freuen!

    Gruß
    Klunker
     
  4. Hallo,
    ein "Fake" Display würde ich mal sagen.
    Alter Aufkleber bzw. Daten und neues "Kompatibles = nicht identisches" Display.

    Gruß
    Mc Stender
     
    Olaf H. gefällt das.
  5. Hallo,

    sehe ich auch so.
    Gib lieber paar Euronen mehr aus und Kauf ein Originales Display. Den ganzen Kompatiblen mist kannste doch in die Tonne treten.
    Billig ist nicht immer gut.
    Kauf Dir ein Kompatiblen Akku füs Notebook und das Notebook nimmt es Dir mit Sicherheit sehr übel (soll nur ein Beispiel sein).

    MfG Olaf
     
    Mc Stender gefällt das.
  6. Hallo Olaf & McStender,
    Danke für die Antworten. Ja, Originaldisplay war eigentlich der Plan; das hatte ich ja auch bestellt. Nur war leider der Händler wie's aussieht ein Griff ins Klo. Werde mich weiter umsehen und hoffe auf mehr Glück beim nächsten Versuch. Hinweise auf verlässliche Händler sind weiterhin willkommen.
    Gruß
    Klunker
     
  7. Hey, danke für den Link! Das macht tatsächlich einen vertrauenswürdigen Eindruck - und der Preis ist mehr als in Ordnung. Habe zur Sicherheit noch mal nachgefragt und umgehend Bestätigung erhalten, dass alles passen müsste und geliefert werden kann. Dort bestellt, jetzt bin ich gespannt, wann es ankommt. Bis zu 14 Tage hieß es, da nicht auf Lager. So lange wird's das alte Display noch machen. :)