Aspire 1360 Fragen zum BIOS

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von Pstrike87, 27. März 2009.

  1. AW: Aspire 1360 bios frage!

    so hat alles super geklappt mit der version 14 aber gibt es schon oder noch etwas höheres ausser 15 die hat ja fehler . mfg
     
  2. AW: Aspire 1360 bios frage!

    hallo,
    und @ Latze, der letze Post ist gefühlte 300 Lichtjahre entfernt!
    Was erwartest du, wenn es auch bei Acer nix neues gibt?
     
  3. #43 sallyganelli, 22. Juni 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juni 2019
    Falls sich noch jemand bis in die neuere Zeit mit dem gescheiterten BIOS Update 1.15 konfrontiert sieht, nachfolgend eine Zusammenfassung zum Vorgehen, einschließlich aktuell verfügbarer Links:

    BIOS Version 1.14 hat sehr gut funktioniert, eine Möglichkeit zum Download über diese Seite:

    Link entfernt, da nicht ganz legal.

    Als nächste Zutat wird die Wincrisis Disk benötigt, bsp. hier:
    Link entfernt, da nicht ganz legal.

    Dann geht es noch um das unvermeidbare Öffnen, bzw. teilweise Öffnen des Notebook Chassis um an den Regler für den Bios Boot Block zu kommen.
    Unterstützend dazu bebilderte Anleitungen hier:
    Link entfernt, da nicht ganz legal.
    und
    Link entfernt, da nicht ganz legal. S.63)

    1. Den Boot Block Schalter vorsichtig nach rechts schieben. Welcher von den vier Schaltern welcher ist, ergibt sich aus der Beschriftung.

    2. Die Wincrisis Diskette erstellen und die BIOS.wph darin ersetzen mit der .wph Datei aus dem BIOS 1.14 Download, hier im ERB8114W Ordner.
    Darin befinden sich zwei BIOS Download Dateien, einmal für die Variante Nvidia oder Intel Grafikchip.
    Je nach Geräte Typ entweder die Datei EXTV114.WPH für Nvidia oder die UMAV114.WPH für den einfachen Grafikchip auswählen.
    Dann diese BIOS Datei als BIOS.wph auf der CRISDISK wieder umbenennen.

    3. Netzkabel vom Notebook trennen. Diskettenlaufwerk mit der CRISDISK anschließen.
    Fn + Esc nun gedrückt halten, Netzteil in das Gerät, dieses anschalten und Tasten weiter gedrückt halten, bis das Diskettenlaufwerk anläuft
    und heftiges Gepiepse, sich oft wiederholend zu hören ist.

    4. Ein paar Minuten abwarten, eher etwas länger, der Acer schaltet sich nach dem Wiederbeschreiben des BIOS nicht eigenständig aus.
    Also daraufhin Power Taste selbst betätigen, bis der Rechner ausgeht.

    5. Den kleinen Schalter für den BIOS Boot Block wieder zurück in die Ausgangs Position bewegen. Erst daraufhin klappt es wieder mit einem Reboot.
     
  4. Hallo,

    ich musste leider alle Links entfernen.
    Da die Vorgehensweise nicht ganz legal ist, verbietet und dies uns die Firma Acer.

    Wenn sich jemand dafür Interessiert sollte dann sich bei Dir per Private Nachricht an @sallyganelli wenden.

    Und außerdem hast Du eine 7 Jahre alte Mumie wieder Ausgegraben und zum Leben erweckt.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  5. Okay, wenigstens steht der Beitrag noch.

    Auch, wenn es sich um ein in die Jahre gekommenes Notebook handelt,
    der ein oder andere wird am Acer 1360 sicherlich irgendwann nochmal ein BIOS Update durchführen.

    Fakt ist, dass ein BIOS Update 1.15 von Acer offiziell angeboten wird, das irgendwie nicht funktioniert und erstmal einen blanken Bildschirm erzeugt.
    Was eventuell auch mit einer vorherigen Veränderung der RAM Bausteine zu tun haben könnte und womöglich nicht nur am Update allein liegt.

    In jedem Fall war hier Intention, die Schrittchen nochmal zusammen zu fassen (falls es mal einen Crash gibt)
    und die Machbarkeit für vor allem nicht erfahrenen Nutzer aufzuzeigen.
    Einfach, weil es dem ein oder anderen dadurch Zeit, Nerven und Schweiß erspart.
     
    Mc Stender gefällt das.