Aspire One A110 Funktioniert DVB-T mit 1,5 GB RAM unter Linux?

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire One Forum" wurde erstellt von drstrange, 20. Juli 2012.

Schlagworte:
  1. Hi
    Hat schon mal jemand einen DVBT USB Stick mit einem ACER AOA110 mit 1,5GB RAM und Lubuntu 12.04 oder anderweitig in Betrieb genommen?
    Ist das ueberhaupt sinnvoll. Ruckelfrei?
    Hab jetzt auch die SSD (intern 8GB) durch den extended Port mit einer 16GB SDcard auf 24GB erweitert.)

    Gruss
    drstrange
     
  2. #2 drstrange, 21. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2012
    AW: A110 mit 1,5GB RAM und DVBT

    Naja nun hab ichs selbst versucht. Und es laeuft. Man kann hier sogar aufm Land mit ner guten Antenne 12 Sender mit dem kleinen Netbook in guter Qualitaet empfangen. Ich habs hier mit Linux gemacht aber es geht sicher auch mit WinXP oder ner abgestrickten WIn7 (Starter oder WIN7_XPSIM) Version.

    1.) HW Acer Aspire A110 mit 1,5GB RAM und 16GB SDRAM im extended Memoryslot. Verwendeter Memorystick DIGITTRADE DVB-T USB 2.0 Stick WIN, Linux, MAC fuer ca.39,90 Öre.

    2.) SW BIOS 3310 und Lubuntu 12.04. FW Treiber fuern Stick von der Digittrade Seite. ApplikationsSW das neuste Kaffeine fuer Ubuntu 12.04. Die beiligende CD hab ich garnicht benutzt. Als ich den Stick einfach mal so reinsteckte kam schon die Meldung er haette zwar einen Treiber da, der ginge, besser waere aber der proprietäre Treiber. Und weil ich will, dass die Ressourcen optimal genutzt werden, entschloss ich mich den proprietären Treiber von DIGITTRADE nachzuinstallieren.

    Treiber installieren:

    1.) Auf die Digitradeseite gehn und das script ubuntu.tar.gz (7/8/9/) runterladen und aufn desktop schmeissen. Da ist ein shellscript drin und nochmal eine Kurzanleitung. Das getarte file ist natuerlich auch fuer neuere Versionen als ubuntu 7/8/9 tauglich und auserdem auch fuer Lubuntu was ja eigentlich Ubuntu ist nur ohne gnome und KDE und mit nem schlanken Desktop.
    DIGITTRADE Online-Shop - Treiber, Anleitungen und Software für DVB-T Medien, Juzt-Reboot und Grafikkarten

    2.) mit der (L)ubuntu Paketverwaltung das tar.gz paket auspacken und die Kurzanleitung ausdrucken. Nun die Benutzerrechte fuers install.sh skript lt. Kurzanleitung aendern und dann das install.sh script ausfuehrn, wies beschrieben ist. ACHTUNG Er laed jetzt den ganzen Schruz ausm Netz runter und installiert auf der SSD Platte. Es muss also Internetz angeschlossen sein und auf der SSD Platte noch etwas Platz sein. (Die 16GB external SD kommen immer gut). Ein paarmal noch verlangt er das Password bei der Installation man sollte besser Admin (root) sein bei der ganzen Action. Auch bringt er mal irgendwelche ominoesen Fehler, die ich mir nicht gemerk habe. Irgendwann isser dann mal fertig und die Treiberinstallation abgeschlossen. Nun fehlt nur noch das Programm, mit dem wir fernsehn wolln.

    Kaffeine installieren:

    Erstmal unter Unterhaltungsmedien mal gucken, vielleicht ist Kaffeine ja schon drauf installiert, dann hat man Glueck gehabt und muss es nicht nachinstalliern, bei mir wars nicht drauf und so hab ich auch gleich die neueste Version von dem Programm nachinstalliert.

    1.) Im (L)Umbuntu SW Center Kaffeine suchen (Multimedia) und installieren. Rechner nochmal booten und den Stick stecken. Antenne (wichtig, die beigelegte ist Mist damit empfing ich nichts!! Mit der hier -> am gleichen Platz 12! Sender:
    Antenne für DVB-T USB Stick und mobile Geräte - sehr: Amazon.de: Elektronik

    Leute ohne diese Antenne bin ich hier aufgeschmissen. Die ist wirklich gut. Die dem Stick beigelegte hat nur 2dBi die hier hat 5 dBi und das ist der Unterschied und der macht bei mir 12 Sender aus. Aufm Land ist das genau der Pegel der den Unterschied ausmacht. (30km von Stuttgart weg)

    2.) Kaffeine nachm reboot starten und er erkennt nun den Stick automatisch. Die scanoption einstellen (hier de-Baden Wuerttemberg) losscannen und danach kann ferngesehen werden.

    Also ich find das schon Klasse was dieser kleine Scheisser (AOA110) hier mit dem RAM Upgrade alles auf einmal so kann. Und mein Kumpel wollte den fast schon wegschmeissen. nee nee.

    Gruss
    drstrange
     
  3. AW: Funktioniert DVB-T mit 1,5 GB RAM unter Linux?

    Danke für dieses sehr ausführliche Statement!