TravelMate 8573TG HDD durch SSD ersetzt - Win10 Install hängt bei 0%

Dieses Thema im Forum "Acer TravelMate Forum" wurde erstellt von sBeckers, 1. November 2016.

Schlagworte:
  1. Liebe Forum-Mitglieder
    Ich habe meinen "alten" Acer wieder ausgegraben und möchte ihm ein wenig Geschwindigkeit einhauchen.
    Nun habe ich mir eine Samsung V-NAND SSD 850 EVO geönnt (500 GB).

    Baue ich sie ein und starte die Win10 Installation vom Stick aus, bleibt die Installation bei 0% stecken.

    Hänge ich die SSD extern an, kann ich problemlos Daten draufschreiben und auch löschen (zuerst auf GPT eingestellt, dann auf MBR gewechselt - erfolglos).
    Das Bios habe ich geupdatet auf die Version V1.22 und es ist auf AHCI Mode umgestellt.
    Den USB-Stick habe ich nun zum zweiten Mal erstellt und dieser sollte auch nicht die Problemursache sein.
    Die Platte wird im Bios erkannt.

    Ich hatte zuvor eine Toshiba mit 1000GB, bei dieser kam dasselbe Problem, nur konnte ich diese nicht einmal extern anhängen...

    Leider bin ich nun mit meinem Latein am Ende und total am Verzweifeln.
    Kann mir jemand noch irgendwelche Tipps geben, was ich noch versuchen könnte?
    Vielen, vielen Dank für Eure Hilfe und viele liebe Grüsse
    Annika
     
  2. Hallo McStender
    Danke vielmals für die Antwort.
    Leider bin ich wohl nicht versiert genug, um das genauer zu verstehen.

    Nach dem Lesen Deines Textes habe ich ein wenig weiter gesucht. Bei mir im BIOS gibt es unter dem Reiter Boot nur die Boot Priority Order mehr nicht :-(
    Daher finde ich die Einstellung SecureBoot nicht und kann diesen auch nicht ausschalten (ein PW setzen ändert nichts daran).

    Laut Deiner Beschreibung muss für die "alte" OEM-Version (die hab ich glaub gar nicht mehr drauf - muss ich aber schauen, ob es davon noch irgendwas gibt) die SSD als GPT gesetzt sein, oder? Oben schreibst Du aber, dass das BIOS damit nix anfangen kann - oder?

    Entschuldige bitte meine Verwirrtheit - ich habe mich schon ewig nicht mehr mit solchen Dingen auseinandergesetzt und quasi alles vergessen, was ich jemals wusste...

    Sehe ich es richtig, dass ich nun folgende Schritte machen sollte:
    1. OEM-Version für meinem TM suchen und einen Recovery-Stick erstellen. (Was wenn ich keine OEM mehr habe?)
    2. Versuchen vom Stick zu booten.

    (Oder muss ich zuerst Schritt 1a) machen und die SSD aktiv setzen?)
    Vielen Dank für Deine weitere Hilfe!
    Viele liebe Grüsse
     
  3. Hallo,
    das BIOS kennt keinen UEFI.
    Also weder SecureBoot, noch UEFI und somit auch kein GPT.

    Wenn dein Stick zur Installation anspringt, dann halt ohne GPT, sondern mit MBR testen.

    Viel Glück.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Nicht vergessen, die Bootreihenfolge dann auf die SSD zu setzen.
     
  4. Hallo Mc Stender

    Nun ja, er lässt mich die Sprache auswählen, die Partitionen... Wenn es dann aber um die Dateien kopieren geht, ist fertig. Er bleibt bei 0% stecken...
    Es scheint, als ob nicht auf die Platte geschrieben werden kann :-( auch wenn sie auf MBR gestellt ist...

    Kann ich denn noch irgendwas machen oder muss ich aufgeben?

    Vielen Dank für Deine Hilfe
    Viele liebe Grüsse
     
  5. Hallo,
    da würde ich erst einmal sämtliche Daten der Festplatte überschreiben (nicht nur löschen).
    Der gute, alte low level Format.
    Und dann es nochmal versuchen.

    Gruß
    Mc Stender
     
  6. Hallo,

    bei meinem ACER Travelmate 8473tg gibt es das gleiche Problem.
    Die Win 10 Installation verlangt nach GPT da es das BIOS als EFI erkennt, MBR mag es in diesem Fall nicht.

    Ich hatte das Win 10 - 1507 schon mal installiert und es lief auch einwandfrei. BIOS-Version: 1.09 !
    Jetzt wollte ich die Win 10 - 1611 installieren und das Drama nimmt seinen Lauf wie bei Dir.
    Jetzt bin ich am üben um wenigstens das 1507 wieder installiert zu bekommen.
    Ein Update auf BIOS 1.23 löste die Probleme übrigens nicht.
    Und das dürfte auch das Hauptproblem darstellen. Das BIOS ist so eine Art Übergangslösung Richtung UEFI.
    Also nichts halbes und nichts ganzes...

    Ich werde jetzt auf BIOS 1.09 zurück gehen und dann Win 10 - 1507 testen.
    Sobald ich mehr weis melde ich mich wieder.
     
  7. Ich bekomme es nicht wieder hin... So eine !#"§/$%!

    Wie kann ich das EFI/UEFI abschalten?
    Im BIOS finde ich nichts.
     
  8. Hast du nach dem Bios Update die Setup Default Werte im Bios geladen und gespeichert?
     
  9. Hallo,
    Leute, der Lap ist für Windows 7 gebaut. Da gab es kein Win 10.
    Testet den low level Format = die Festplatte komplett überschreiben.

    Dann sollte es gehen.

    Gruß
    Mc Stender
     
  10. Uppsi
    Wo er Recht hat - hat er Recht!!!
     
  11. Hallo,

    nur weil es damals noch kein Win 10 gab, heisst es ja nicht dass das Notebook dafür zu schlapp ist.
    Problem ist ja das schrottige BIOS.

    Das mit der HDD habe ich auch probiert: Komplett löschen und dann mit dem Win-Setup partitionieren.
    Klappt aber nicht.
    Übrigens steht auf der ACER-Support Seite für meinen 8473tg auch Win 8.1 als mögliches Betriebssystem.
    Zu Dumm dass es die gleichen Probleme wie Win 10 macht...^^
    Ansonsten wäre Win 10 nämlich kein Problem.

    Und 2020 kann ich dann mein teures Notebook verschrotten weil Win 7 keine Updates mehr bekommt!?
     
  12. #13 Mc Stender, 12. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2016
    Hallo,
    mein XP Rechner bekommt auch keine Updates mehr.
    Aber wieso Löschen. Ein low level Format überschreibt die Daten (und zwar alle). Daher dauert das auch ne weile.
    Aber die Informationen der Platte sind gelöscht und können von der Windows - Version / Installer neu angelegt werden.
    Der Installer fäst / ändert die Partitions-Informationen nicht oder nicht komplett. Der Wurm geht nur mir dem Überschreiben der Festplatte.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Den Stress hatte ich schon unter gutem altem DOS. Nach dem Überschreiben per low level Format ging´s dann wieder.
     
  13. @ norad: Schade :-( all meine Hoffnung ruhte auf Dir :)
    @ Mc Stender: Die SSD ist nun leider überhaupt nicht mehr ansprechbar (Bad Disk). So langsam gehen mir die Festplatten zum Testen aus :)
    Komisch ist, dass ich es nicht schaffe das "alte" Win7 (welches ich schonmal installiert hatte und das noch auf der aktuellen HDD läuft) auf eine andere HDD zu installieren. Traue mich nicht, die originale Platte anzufassen, da diese momentan das einzige bootbare Medium ist :)
    Eine Frage hätte ich noch - wie führe ich ein low level format durch? Hab mal danach gesucht, bin aber nicht ganz schlau geworden.

    Danke vielmals für Eure Hilfe

    Update: Mit Hilfe einer HP CD scheint es mit Win 10 zu klappen (bei der zweiten HDD).
     
  14. Hallo,
    nahezu jedes Prüf / Testprogramm der Festplattenhersteller bietet die Option "Überschreiben" an.
    Auch in der Software-Ecke gibt´s Ideen.

    Gruß
    Mc Stender



    Ps.: Sektor 0 bis Sektor (ende) wird mit "0" beschrieben und damit die vorhandenen Daten komplett gelöscht.
    Dann kann der Installer seinen Job tun.:)
     
  15. Moin,

    meine SSD, eine Samsung 840 evo, habe ich mit dem Samsung Secure Erase Tool platt gemacht.
    Danach ist die SSD komplett leer. Hilft aber trotzdem nicht. Sobald das Win 10 Setup die Partitionierung
    fertig hat und das kopieren starten soll friert die Kiste ein...:rolleyes:
    Eine HDD habe ich auch schon probiert, geht auch nicht.

    Wenn ich nur wüsste warum das vor einem halben Jahr mit der Win 10-1507 geklappt hat.:(
    Ich weiss dass ich manuell mit einem Partitionierprogramm gearbeitet habe und dass es MBR Partitionen waren.

    Ich such weiter...
     
  16. Hallo,
    es könnte auch sein, das die Wärmeleitmittel (PAD !!! und Paste) den Weg des Irdischen gegangen sind.
    Der Lappy hat ja noch einen Chipsatz seperat.
    Auch die BIOS Batterie könnte am Ende sein (3,0V ist das Minimum).

    Das sind ganz banale und ..... ALTERS bedingte Erscheinungen, die man auch bedenken sollte.
    Betriebsstunden sollten ja genug drauf sein.

    Gruß
    Mc Stender
     
  17. Also ich nochmal :)
    Die SSD ist gerettet - bei meinen vielen missglückten Versuchen habe ich wohl vergessen das Festplatten PW wieder zu löschen.

    Die HP CD macht es bei allen Festplatten tiptop - egal ob HDD oder SSD. Der Lappi läuft nun mit der SSD mega rund und flott.
    Ein weiterer Versuch mit einem "blanko" Installationsstick schlug erneut fehl (bleibt bei 0% stecken) - es geht nur mit dieser besagten CD (die Win7 CD vom gleichen Hersteller geht nicht - bringt diesen ominösen GPT-MBR Fehler).

    Ich muss sagen - ich verstehe überhaupt nicht, woran es nun gelegen hat.
    Tipp an norad: Schau, ob Du an Recovery-CDs von irgendwelchen Herstellern (bei uns beispielsweise HP) kommst und versuchs damit...
    Vielen, vielen Dank Euch allen für die Hilfe
     
    Mc Stender gefällt das.
  18. Hallo,

    Danke für den Tip mit HP Recovery DVD.
    Für welches HP Notebook ist die Recovery DVD oder gibt es evtl. eine genaue Bezeichnung der DVD?
    Dann schaue ich und teste mal.

    MFG
     
  19. Hallo,
    da diese (und alle anderen) Copyright geschützt sind, macht Ihr das weitere bitte per "Unterhaltung" ab.
    Hier schlägt der Forumslöschfreak zu.

    Gruß
    Mc Stender