Aspire ES1-732 Kein Windowsboot möglich

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von Yoshi2001, 10. Oktober 2020.

  1. Hallo
    Ich hab hier ein Aspire ES1-732 wo ich eine neue Festplatte eingebaut habe.
    Das Problem ist bei diesen, das er kein Windows bootet.
    Er geht direkt ins BIOS.
    Das Windows hab ich via USB-Stick aufgespielt.(Clean Install)
    Den Stick hab ich mit dem Media Creation Tool erstellt.
    Das Seltsame ist das Windows nur gebootet wird, wenn ich nach dem Einschalten sofort die F12 Taste für den Bootmanager gedrückt halte und in diesen den Windows Bootmanager auswähle und bestätige.
    Die HDD ist im GPT Modus formatiert.
    Ich hab schon viele Einstellungen im BIOS ausprobiert ohne Änderung des Bootverhalten.
    Ich hab auch schon Security Boot deaktiviert, auch das hat nichts gebracht.
    Wie kann ich den Laptop dazu überreden Windows 10, ohne Umweg über den Bootmanager zu starten?
    Gibt es eine versteckte Möglichkeit den Laptop auf Legacy Boot umzustellen?
     
  2. Hallo,
    SecureBoot deaktivieren.
    Mit F12 den Installations-Stick starten.
    Unten Reparatur anstoßen.
    Runterfahren.
    Ohne Stick den SecureBoot wieder aktivieren nicht vergessen.

    Erfolg ?

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. Leider nein.
    Die Windows Starthilfe konnte ihren PC nicht Reparieren.

    Auch eine Reparaturinstallation hat kein Erfolg gebracht.
    Er startet nach wie vor direkt ins Bios.

    Nur über F12 kann ich Windows Starten.
     
  4. Hallo,
    Du hast NICHT den Windows Bootlader gestartet ?
    Sondern den Stick ?
    Ansonsten hilft nur Festplatte löschen (die Partitionen) Rebooten und neu installieren.

    Ohne SecureBoot.

    Gruß
    Mc Stender
     
  5. Die Reparaturversuche hab ich vom Stick aus durchgeführt.

    Ich hab das System heute schon gefühlt 5x neu installiert mit verschiedene BIOS Einstellungen.
    Dabei hab ich immer alle Partitionen vorher gelöscht, um Fehler auszuschließen.

    Immer wieder erfolgt der Boot ins BIOS.
    Da ist es egal ob Secureboot an oder ausgeschaltet ist.
    Ich hab vom Stick aus die CMD Konsole gestartet und mit Diskpart geschaut, ob die UEFI Partitionen alle da sind.
    Das Volume wird als GPT angezeigt und auch die EFi Startpartition sowie die MSR, System(Windows) und die Recovery Partition ist vorhanden.

    So langsam gehen mir die Ideen aus wo ran das noch liegen könnte.
    Ich hab irgendwo gelesen das man im Bios "Select an UEFI File as trusted" den Bootmgr.efi auswählen muss damit Windows startet.
    Nur leider gibt es diesen Eintrag bei mir nicht im Bios!:(
    So mit kann Windows nicht Starten, wenn der Bootmgr.efi nicht im UEFI erlaubt ist.

    Ich vermute mal das, das Bios einen Weg hat, obwohl ich es mit der aktuellsten Version geflasht habe.
    Aktuell ist die Biosversion 1.21 auf dem Laptop.
     
  6. Default Einstellungen hab ich schon geladen.
    Ein Aktuelleres Bios als 1.21 kann ich auf der Acerseite nicht finden.
    Der Akku ist in dem Laptop fest verbaut.
    Dazu hab ich das Laptop aufgeschraubt und den Stecker vom Akku abgezogen und auch die Bios Batterie ab gelötet.
    In diesen Zustand hab ich das Board längere zeit liegen gelassen (Etwa 1 Std.) bevor ich es wieder zusammengebaut hatte.
    Danach hab ich versucht Windows normal zu Booten und bin wieder ins Bios gelandet.

    Ich gehe mal davon aus das ich die Bootmgr.efi im Bios Autorisieren muss damit Windows normal gebootet wird.
    Da aber dieser Eintrag "Select an UEFI File as trusted" im Bios fehlt gehe ich von einem Fehlerhaften Bios aus.
    Im Bios ist der Secure Bootmode auf Standard.
    Da kann ich nur Default Einstellungen vornehmen oder Autorisierungen Löschen.
    Auch ein Ausschalten von Secureboot ändert daran nichts.

    Im Netz gibt es sehr viele ähnliche Postings in anderen Foren wo User über Boot Probleme mit diesen Laptopmodell in Verbindung mit dem UEFI Bios berichten.
     
  7. Das ist dasselbe Bios, was ich schon aufgespielt habe.
    V1.21 von 11.9.2019
    Es sei es wurde zwischenzeitlich fehlerbereinigt und im Biosmenue ist der eintrag "Select an UEFI File as trusted" ist wieder vorhanden.
     
  8. Hallo,
    vor vielen Monden hatte ich ein ähnliches Problem.
    Noch mit MBR und Win 7.
    Die damalige "Lösung" ?
    Eine Festplatte, Sectorweise überschrieben serviert. Also komplett Leer ohne MBR / GPT / Paritionstabellen.
    Die Herstellerprüfprogramme (der Festplatte) bieten sowas zumeist an. Im externen Gehäuse ginge das ?

    Und siehe.
    Ging.
    Genau dieses eine mal.

    Fand ich damals bemerkenswert. Nur komplett leer = überschrieben startete tatsächlich der Stick.
    Und dann lief es durch.
    Sonst wurde immer "Versucht" den zerstörten Bootlader zu starten, was natürlich schief ging.

    Hier ist wohl das gleiche Problem ?
    Erst der Bootlader vom Medium und dann der Stick = kein Eintrag im BIOS und :eek:

    Gruß
    Mc Stender
     
  9. Ich hab die Festplatte mit Diskpart und dem Cleanbefehl komplett gelöscht.
    Dies scheint wohl nicht auszureichen.
    Ob Diskpart auch Sektorweise löschen kann?
     
  10. Das mit dem fehlerhaften Bios erhärtet sich immer mehr!
    Die V1.21 ist einfach Fehlerhaft.
    Ich hab mir heute eine Original Windows 10 Installations DVD geliehen.
    Auch mit dieser will er nicht Booten und geht direkt ins Bios.
    Nur über den F12 Bootmanager kann ich die CD Booten.
    Ich bin mir auch ziemlich sicher das es an den fehlenden Eintrag "Select an UEFI File as trusted" liegt.
    Im Bios ist scheinbar deswegen keine Autorisierung hinterlegt, dass er von irgend einem Bootmedium das eine Bootmgr.efi enthält erlaubt.
    Auch ein Ausschalten von Secureboot ändert nichts daran.

    Kann ich das Bios Downgraden so das ich den Eintrag wieder habe?
    Denn so wie der Laptop jetzt ist, ist der fast unbrauchbar und fast Elektronikschrott.
     
  11. Hallo,

    man Aktuallisiert nur ein BIOS wenn es unbedingt nötig ist.

    Früher war das möglich, ein Downgrade vorzunehmen, bei dem heutigen UEFI/EFI BIOS nicht mehr möglich. Da ist leider keine Option dafür vorgesehen und wenn kann das nur ein Fachmann.

    Hier muss der alte BIOS Chip raus und ein neuer rein. Siehe hier, dieses können das....
    Aspire ES1-732 - Kein Windowsboot möglich

    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. Nee der Aufwand lohnt sich bei dem Modell nicht mehr.
    Ich hab auch zu viel Zeit investiert für nichts.
    Ich werde das Laptop wohl abschreiben und mir einen anderen Kaufen.
     
  13. Ich hab jetzt aus Verzweiflung das Laptop doch noch mal aufgeschraubt.
    Das Bootproblem liegt an der Tastatur!
    Starten kann ich das Laptop mit dem vorbereiteten Tasterplatz SWK1 links auf der Platine.
    War sicherlich für andere Modelle vorbereitet die einen eigenen Einschaltaster haben.
    Mit abgezogener Tastatur bootet das Laptop normal hoch.

    Sobald die wieder angeschlossen ist, geht der wieder direkt ins Bios.
    Jetzt hab ich gesehen das die Tastatur komplett im Oberdeckel vernietet ist so das ich die nicht reinigen kann.:(
    Ein Austausch wird hier auch einen erschwert.
    Es hätte ja so einfach sein können!:mad:
     
    Mc Stender gefällt das.
  14. Als letzte Lösung hab ich jetzt mit ein Plektrum alle Tasten von der Tastatur gehebelt und das Touchpanel ausgebaut.
    Das Touchpanel ist zum Glück geschraubt und nicht vernietet.
    Und so konnte ich das Laptop Oberteil mit Methylalkohol fluten und einwirken lassen.
    Ich hab es vorhin mit Druckluft ausgeblasen und lasse es noch liegen damit der Rest Alkohol verfliegen kann.
    Da bin ich gespannt, ob es was gebracht hat.
     
  15. Yoshi2001 und Mc Stender gefällt das.
  16. So der erste Erfolg hat sich bereits eingestellt!
    Ich hab die Tastatur mal ohne die Tasten und ohne dem Touchpad angeschlossen.
    Das Laptop bootet normal hoch.
    Und auch die Tasten scheinen auch alle zu Funktionieren.
    Ich werde erstmal alle Tasten wieder Montieren und das Touchpad einbauen und nochmal testen.
     
  17. So Laptop ist wieder komplett zusammengebaut und läuft so wie es soll.
    Alle Tasten Funktionieren und der Bootet jetzt Windows ganz normal.
    Es ist doch erstaunlich was eine fehlerhafte Tastatur für merkwürdige Fehler erzeugt.:eek:
    Aber ich werde, das noch ein wenig beobachten ob der Fehler wiederkommt.
    Dann werde ich wohl das Ebay Angebot in Anspruch nehmen müssen.

    Diesen Beitrag hab ich jetzt mal auf dem Acer geschrieben.:)
     
    Frank N., Olaf H. und Mc Stender gefällt das.
  18. Das könnte passieren, wenn sich eine Taste im betätigten Zustand dauerhaft klemmt, etwa durch Schmutz /Gekrümel im Bereich der Tastenmechanik.