TravelMate B115-M Linux auf dem Notebook: ACPI-Leiden (Shutdown/Reboot/Suspend unmöglich)

Dieses Thema im Forum "Linux" wurde erstellt von Knochenhans, 12. September 2014.

  1. Hey Leute,

    ich nutze Linux auf meinem neu gekauften TravelMate B115-M-41RQ und habe ein scheinbar unlösbares Problem mit dem ACPI: Wenn ich den Rechner herunterfahre, neustarte oder in den Standby versetze, bleibt die Kiste in so einer Art Zustand zwischen lebendig und tot hängen (Power-LED leuchtet normal blau, aber Bildschirm und Festplatte schalten sich ab) und ich muss ihn über die Powertaste ausschalten.

    Wenn ich versuche, über Kernel-Parameter wie "acpi=off" zu booten, friert der Rechner beim Booten reproduzierbar ein. Manchmal klappt es mit Parametern wie "acpi_enforce_resources=lax", dann klappt sogar der Standby-Modus, allerdings nur ein paar Mal, dann hängt die Kiste wieder – außerdem friert der Rechner beim nächsten Boot dann wieder ein, wobei es dann egal ist, was ich an Kernelparametern setze.

    Bei dmesg sehe ich unter anderem folgende Meldung:
    Code:
    [   10.408157] ACPI Warning: SystemIO range 0x0000000000002000-0x000000000000201f conflicts with OpRegion 0x0000000000002000-0x000000000000200f (\_SB_.PCI0.SBUS.SMBI) (20140424/utaddress-258)
    [   10.411516] ACPI: If an ACPI driver is available for this device, you should use it instead of the native driver
    Ich nutze Manjaro (also quasi Arch Linux) und habe schon diverse Kernelversionen und ein paar andere Distributionen durchprobiert: überall dasselbe. Das BIOS habe ich auch bereits auf die Version 1.22 geflasht, brachte aber leider auch nichts.

    Benutzt hier noch irgendjemand Linux auf dem B-115M und kann Ähnliches berichten? Der Rechner läuft ansonsten einwandfrei, nur Shutdown/Reboot/Suspend sind quasi unmöglich. Momentan bleibt mir wohl nur, auf ein Kernel-Update oder eben noch eine neue BIOS-Version zu hoffen :/
     
  2. #2 Frank N., 12. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2014
  3. AW: Linux auf dem TravelMate B-115M: ACPI-Leiden (Shutdown/Reboot/Suspend unmöglich)

    Hallo,
    Intel´s Qick-Start / Rapid-Start und Instand On Techniken im BIOS deaktiviert ?

    Gruß
    Mc Stender
     
  4. AW: Linux auf dem TravelMate B-115M: ACPI-Leiden (Shutdown/Reboot/Suspend unmöglich)

    @Frank N.: Mir ist klar, dass das hier kein ausgesprochenes Linux-Forum ist, da habe ich mich auch schon umgehört, aber da das B-115M noch ziemlich neu ist, gibt es da so gut wie keine hilfreichen Infos. Ich habe so ziemliche alle typischen Lösungsversuche ausprobiert (bin auch nicht erst seit gestern Linuxer), daher ist es sicherlich nachvollziehbar, hier mal in einem ausgesprochenen Acer-Forum nachzuhaken – vielleicht macht das BIOS oder die Hardware ja generell Probleme. Abgesehen davon wird das B-115M ja auch mit Linux angeboten, es ist also nicht abwegig, dass hier jemand damit Erfahrungen sammeln konnte – nicht bzgl. Linux im Allgemeinen (dazu gibts genug andere Foren), sondern eben mit dem TravelMate B-115M und seinen Eigenarten.

    @Mc Stender: Diese Optionen gibts in meinem BIOS nicht, das ist generelle leider sehr spartanisch von seinen Einstellungen her: Mehr als Peripherie, UEFI-/Legacy-Boot und Bootreihenfolge lässt sich da leider nicht einstellen.
     
  5. AW: Linux auf dem TravelMate B-115M: ACPI-Leiden (Shutdown/Reboot/Suspend unmöglich)

    Für Linux ist mindestens BIOS-Update 1.16 erforderlich, sonst läuft das nicht richtig mit Suspend.
    Außerdem sollte die Installation mit UEFI erfolgen (also 1. Partition ef00 und im BIOS UEFI einstellen).
    Mit DOS-Partition bzw. MBR kommen seltsame Effekte, ist aber eh deprecated, d.h. lieber gleich UEFI nutzen als den ollen DOS-Kram.

    B.