Aspire E5-553G Lüftersteuerung möglich?

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von Phenicien, 29. Mai 2018.

  1. Hallo zusammen,
    mittlerweile regen mich die Temperaturen meines Laptops etwas auf, da es zunehmen unangehm wird darauf zu arbeiten. Mein linker Handballen fühlt sich teilweise schon sehr gekocht. Die Temperaturen gehen teils 72-80°C CPU/DIE und die SSD dingelt zwischen 62-70°C. Zur Zeit hab ich so 22-25°C Raumtemperatur.
    Mitlerweile habe ich das Laptop hinten "aufgebockt" um die Unterseite besser zu hinterlüften und somit den Luftstrom zu erleichtern.

    Mit AIDA ließt sich die Lüftersteuerung nicht aus nur vermeintliche 100% werden angezeigt was aber definitiv nicht stimmt.
    NotebookFanControl ausm ComputerBase Forum funktioniert NICHT, es erkennt weder die DIE Temperatur noch kann es auf das passende Register zugreifen. (Vielleicht stimmt einfach etwas mit dem zugehörigen ConfigFile nicht).
    SpeedFAN sorgt beim initialisieren für einen Crash des Laptops samt Bluescreen.

    Der Lüfter hätte durchaus mehr "Potenzial" da sowohl beim Bios Update auf V.1.31 als auch bei jedem Boot Vorgang er Vollgas laufen könnte. Hört sich jedoch im 100%CPU Last Fall und dann gut mal 85°C DIE-temp nach max. 60-70%Lüfterleistung an.

    Meine Frage nun, gibts irgendeinen Weg den Lüfter zu beeinflussen? Dem BIOS mangelts da ja sehr an Einstellungen.

    Vielen Dank schonmal
     
  2. Ok, Wärmeleitpaste tauschen müsste ich auf die Reihe kriegen. Tut es da auch die "günstige" NoName vom Pollin siehe Bild oder sollte es unbedingt ne höherwertige bsp. MX-2 sein?
    Obwohl das Notebook erst knapp 17 Monate alt ist, kann das sein das die von Anfang an etwas schlampig/unzureichend aufgebracht war?

    Aber den Lüfter kann man also nicht auf irgendeine Weise beieinflussen?
     

    Anhänge:

  3. @ Phenicien

    Bei diversen PC Mainboards lässt sich das Lüfterverhalten via Einstellungen in UEFI bzw. BIOS beeinflussen. Bei Acer Notebooks für den "Massenmarkt" >>> keine Chance.

    Hier im Acer Userforum gab es vor vielen Jahren mal einen Thread, der sich mit dem Lüfterverhalten eines ganz bestimmten Notebooktyps aus der Extensa Baureihe beschäftigt hat. Sofern ich mich richtig erinnere, waren dort diverse Anpassungen notwendig, um das Lüfterverhalten zu beeinflussen. Doch dieser Thread ist heute nicht mehr aktuell.

    Sicherlich ist die gründliche Reinigung der Lüftungseinheit und der Tausch der Wärmeleitpaste immer eine gute Idee, wobei ich immer zur höherwertigeren WLP raten würde. Persönlich bin ich dazu übergegangen, ausschließlich äußerst "leistungsfähige" und entsprechend teure Wärmeleitpads zu verwenden.

    Alphacool Eisschicht Wärmeleitpad - 17W/mK 100x100x0,5mm

    Und bitte nie ganz außer Acht lassen, dass auch eine Lüftungseinheit mal einen Defekt aufweisen kann. Nach dem Tausch der gesamten Lüftungseinheit ist dann häufig wieder "Ruhe".
     
  4. #5 Mc Stender, 30. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2018
    Hallo,
    und bei 17 Monaten täte ich das Gerät bei Acer wieder auf die Werkbank stellen.
    Daten vorher in Sicherheit bringen.
    Muß man sich doch nicht die Finger verbrennen.

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Nein, billig Paste geht noch bei den Desktop´s. Hier schraubst Du 2 mal. Arctic Silver 5 oder besser.
     
  5. wie würde sowas eigentlich Ablaufen, im schlimmbesten Fall bekomme ich das Laptop ohne das irgendwas daran gemacht wurde wieder zurück mit ner Notiz ála "Wir konnten keinen Fehler feststellen. Anbei die Rechnung für die Überprüfung und den Versand des Gerätes".
    Oder stell ich mir da die Welt etwas zu grausam vor? Wohin wende ich mich da effektiv wenn ich im vorraus eine verbindliche Antwort will das oben genannte Beispielanwort NICHT stattfindet??

    Ok Habe dazu mal verglichen. Die Arctic Silver 5 wird ja mit nem Wärmeleitwert von >9W/mK vermarktet und die "günstigen" Noname sind alle so im Bereich von 1,7-1,9W/mK. Habe nun einfach mal einen Artic Silver bestellt, kann man ja immer mal brauchen und kostet ja auch nicht die Welt.

    Wie sind den eigentlich die SOLL Temperaturen, gibts da irgendeinen Leitfaden?? Aufm Bild sind die Temperaturen, welche immer etwa die selben mit ein paar Schwankungen waren die letzten Wochen.
     

    Anhänge:

  6. Na ja.
    So, wie das ausschaut ....
    BIOS ist aktuell und dann eine Dose mit Dosendruckluft beschaffen.
    Die Kühler-Lamellen durchpusten. Hust, huust.
    Da wird ne Kompanie Wollmäuse drinne hausen. Denke ich.

    Gruß
    Mc Stender