Aspire ES1-571 Möglicher Defekt der Ladeelektronik oder einfach falscher Akku

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von MasterAce25, 2. Februar 2020.

  1. Okidoki, du nennst mir Dinge am Tastatur Chassis meines Acer, die ich so nicht gesehen habe, achte ich aufjedenfall mal drauf und das mit dieser kleinen Taste wusste ich vorher wirklich nicht, interessant interessant. Ich gebe am Mittwoch Feedback, ob alles geklappt hat und der Akku ordnungsgemäß erkannt und vor allem geladen wird, vorher allerdings werde ich die 11,4 Volt Spannung am Akku abgreifen, ob dieser auch die angegebene Spannung abgibt.
     
  2. .... Wenn ich das recht sehe, ist das doch die "ganz" normale Befestigung von der Bodenplatte.
    Also vom Hersteller genau so vorgesehen. Oder sehe ich da was falsch ?
    G.g. könnte man ja das Motherboard entnehmen und das Schaumstoffstück der Tastatur etwas auffüttern ?
    Sicherheitshalber ?

    Aber bitte keine Löcher / Schrauben wild in die Bodenplatte. Bitte nicht.

    Gruß
    Mc Stender
     
    MasterAce25 gefällt das.
  3. Wenn der Akku und das Mainboard richtig funktioniert, ohne diese Taster gedrückt zu halten sollte kaum Spannung am Akkuanschluss messbar sein.
    Es ist schon andere Frage, dass bei viele Nachbau-Akkus diese Funktion irgendwie fehlt...irgendwo sollen die ja sparen...

    Das Mainboard kann sonst den 11,4 Volt Akku sowie der 15,2 Volt Akkus handeln. Je nach Ausführung wurde die 3 oder 4-Zellen Akku eingebaut.
     
    MasterAce25 gefällt das.
  4. Nein, das aufgarkeinenfall, dann ist das Notebook definitiv schrotter als schrott, das Mainboard zu entnehmen hätte ich jetzt weniger Bock drauf, ich gehe einfach den Hinweisen und Anhaltspunkten von SIE-Tech nach, mal schauen, was das permanente Betätigen der kleinen Taste auslöst. Am Mittwoch bekommt ihr aufjedenfall das Feedback. :)
     
  5. Das ist schon der 3 Zellen Akku mit 36 Wh und 11,4 Volt Spannung, der war auch ursprünglich in meinem Acer verbaut, die anderen Akkus (bisher zwei) waren beide totaler Käse und nicht passend, der den ich bestellt habe hat ja die Art. Nr. KT.0030G.025 das ist die neue Artikelnummer, die alte lautete KT.0030G.010 oder so ähnlich, letzteres ist mit dieser Art. Nr. bei SB-electronics nicht lieferbar auf unbestimmte Zeit
     
  6. Richtig, es wurde von Acer so ausgefunden. Das Mainboard soll man nicht ausbauen, schließlich die Taster sowie die Schaumstück befindet sich oben. Die Gehäuse lässt sich auch von oben öffnen.
    Es ist sonst richtig, die Schwammstück ältert sich mit der Zeit und "sitzt zusammen". Man klebt dann paar mm weiter wo noch nicht gedrückt wurde.
     
    MasterAce25 gefällt das.
  7. Dieser "Schwamm" ist mir garnicht aufgefallen, muss ich mir mal ansehen. Wenn ich das richtige verstanden, sorgt dieser Taster dafür, dass die Ladeelektronik den Akku freigibt bzw. diese den Akku lädt, und nein das Mainboard bleibt drin, hilft es denn im Betrieb, nur um festzustellen, dass durch Drücken dieses Tasters der auch Akku lädt, den Taster gedrückt zu halten? (ohne angeschlossenem Tastatur Chassis)
     
  8. #48 SiE-Tech, 10. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2020
    Ich würde wetten, dass (wenn kein Mainboarddefekt vorliegt) beide Akkus hätten im Betrieb normal funktioniert, falls die Taster gedrückt hätten.
    Du kannst das morgen-übermorgen austesten indem Du anschaust was passiert wenn die Taster nicht gedrückt ist.

    Ja, falls doch im geöffnete Gehäuse willst Du das testen Du kannst auch manuell die Taster gedrückt halten. Erst Akku anschließen, dann Taster drücken und halten, danach Netzteil rein und schließlich das Notebook einschalten. Taster immer schön weiter drücken :)
     
    qqqq und MasterAce25 gefällt das.
  9. #49 Olaf H., 11. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2020
    @all

    Da ich mich nun gezwungen sehe diesen Thread zu schließen,

    1. weil der User Verunsichert wird und nicht mehr weiss was nun richtig und falsch ist.

    2. @SiE-Tech
    ich hatte Dich gebeten dies zu Unterlassen aber leider kannst es nicht lassen.
    Musste leider einige Beiträge entfernen.

    3. @MasterAce25
    Das Acer-Userforum und ich halten sich ab jetzt aus Deiner Proplematik heraus. Sollte sich irgend einer weiße sich ein defekt herausstellen, frag Dich mal warum....

    4. Um weitere Verwirrungen zu vermeiden, wird nun dieses Thread geschlossen.

    Thread geschlossen!!!


    Mit freundlichen Grüßen
     
    tutur gefällt das.
  10. #50 Mc Stender, 11. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2020
    @ SiE-Tech
    Hättet Du geschrieben ....

    Entferne die Tastatur.
    Beachte das Schaumstoffteil welches einen Taster auf dem Motherboard drückt.
    Stelle sicher das dieser Taster dauerhaft gedrückt ist und das Motherboard an dieser Stelle fest von der Bodenplatte in Position gedrückt wird.
    G.g. den Schaumstoff einige mm versetzen.

    Das wäre die benötigte Info gewesen.
    Danke dafür. :)

    Gruß
    Mc Stender
     
  11. #51 Mc Stender, 12. Februar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2020
    Hallo,
    eine "Rückmeldung" von @ MasterAce25
    Der Tip war perfekt.
    Der Akku läd und das Gerät hat noch einige Jahre vor sich.

    Gruß
    Mc Stender