Reinigung der Lüftungseinheit und der Lamellen > Austausch von Erfahrungen - Anleitungen - Fotos - e

Dieses Thema im Forum "Tutorials & Workshops" wurde erstellt von Aspire 6930G, 11. April 2009.

  1. AW: Reinigung der Lüftungseinheit und der Lamellen > Austausch von Erfahrungen - Anleitungen - Fotos - etc.

    Hallo

    Ich nenne einen Aspire 5552g mein eigen, und hätte gern mal gewußt, ob eins der Tut`s zur Lüfterreinigung hier greift. Bei meinem alten Acer NB waren es 2 Schrauben und ein Deckelchen, schon war ich am Lüfter. Muß ich meinen 5552g jetzt komplett zerlegen?


    Ich würde mich über eine Antwort freuen, da das gute Stück in letzter Zeit wohl ein Hitzeproblem hat :-((


    Danke

    Gruß aus Göttingen, Holger
     
  2. AW: Reinigung der Lüftungseinheit und der Lamellen > Austausch von Erfahrungen - Anleitungen - Fotos - etc.

    Gibt es eine Anleitung für das Aspire 5820TG?
     
  3. AW: Reinigung der Lüftungseinheit und der Lamellen > Austausch von Erfahrungen - Anleitungen - Fotos - etc.

    Hallo liebe Forenmitglieder!

    Ich würde gerne meinen Travelmate Timeline X 8473TG vom Staub befreien und den Lüfter reinigen. Allerdings konnte ich bisher keine entsprechende Anleitung im Internet finden.

    Für eine ausführliche Beschreibung, wie ich an den Lüfter und dessen Lamellen gelange und das Gehäuse richtig öffne, wäre ich super dankbar! Bereits vielen Dank für eure Hilfe, Tipps und Tricks! :)
     
  4. AW: Reinigung der Lüftungseinheit und der Lamellen > Austausch von Erfahrungen - Anleitungen - Fotos - etc.

    Zwar ohne Ton...aber besser als nichts: https://youtu.be/_06knukhvaQ
     
  5. AW: Reinigung der Lüftungseinheit und der Lamellen > Austausch von Erfahrungen - Anleitungen - Fotos - etc.

    Guter Link, neulich auch mal nach etwas Adäquatem gesucht.
     
  6. Betrifft Aspire 8730G / 8530G/ 8930G

    Wenn Du alle Schrauben mit einer Feder und die Schräubchen am Lüfter entfernt hast, (Kabel nicht vergessen) kann es nur noch sein das die alte Paste so verhärtet ist das der Kühlkörper an der CPU klebt, dann ist sanfte Gewalt angesagt. Bitte achte darauf das Du alle Wärmeleitpads wieder verwendest und auf keinen Fall gegen Wärmeleitpaste tauschst. Damit wäre die Kühlung nicht mehr gewährleistet. Grund ist, dass der Kühlkörper nicht absolut plan aufliegt und sich eine Spalt bilden kann, dieser Spalt wird durch das Pad ausgeglichen. Bei dieser Serie liegt, so wie ich mich erinnere, auf der GPU auch ein sehr dünnes und empfindliches Wärmeleitpad, dieses zerreißt gerne beim abnehmen. Aber das Pad muss unbedingt wieder mit rein. Falls es zerreißt, forme, als wäre es Knete, daraus mit Daumen und Zeigefinger eine Kugel und lege sie wieder auf den Chip. Achte darauf das die Kugel auch den gesamten Chip bedecken kann wenn sie zerdrückt wird. So kann man das Hochleistungspad wieder verwenden.