Aspire VN7-792G Software neu installieren

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von BigWoelfi, 15. Januar 2017.

  1. Hallo,

    wie so oft, gibt es nach dem Wiederherstellen über ACER-Stick jetzt das eine oder andere Problem mit fehlenden Software - Komponenten.

    Das war mir vorher gar nicht aufgefallen, als ich verschiedene Dinge vom Notebook entfernt hatte.
    Darunter fällt auch ein gewisser OEM-Ordner auf C:.
    Auf diesen Ordner verweist die Verknüpfung im Startmenü für "Acer Dokumente".
    Offenbar würde dieser Link lediglich zum Benutzerhandbuch führen.
    Die Dokumente habe ich bereits downloadet, so dass ich auch aus Handbuch aus dem Ordner einbinden könnte.

    Zusätzlich sind 3 weitere Anwendungen jetzt ohne Verknüpfungssymbol und natürlich auch nicht startbar, wobei ich nicht erkennen kann, wo die Anwendungen eigentlich auf dem Rechner liegen müssten.
    Dabei geht es um "Acer Recovery Management", "Acer User Experience Improvement Program" und "abFiles".

    Das Acer Care Center habe ich aber noch und das startet auch mit Windows 10.
    Dieses Center beinhaltet ja auch das Recovery-Management.

    Kann man die Dinge von irgendwo downloaden?
    Braucht man die überhaupt?
     
  2. Noch einmal zum Acer Care Center:

    Da steht dieses kritische Update an schon seit einiger Zeit.
    ACER Touchpad Update.png
    Wenn ich es starte, dann erscheint diese Meldung:
    ACER System-Firmeware.png
    Wenn ich nichts mache, dann wird angeblich seit Stunden im Hintergrund das Firmeware übertragen.
    Wenn ich auf "OK" klicke, dann erscheint kurz danach die Anzeige "fehlgeschlagen", wo vorher Aktualisierung stand und sich der Kreis gedreht hat dazu.
     
  3. Hallo,
    dann seih froh, das nicht mehr passiert ist.
    Dahinter versteckt sich ein BIOS Update.
    Und das ist ein extremes Risiko = auf eigne Gefahr.

    Schau bei Acer im Support und deinem Gerät und dann BIOS Updates.
    Durchführung ist eignes Risiko.

    Gruß
    Mc Stender
     
  4. Hallo,

    Die BIOS-Updates habe ich heute schon mit downloaden.
    Dann telefoniere ich morgen noch mal mit dem Support.
    Falls das Notebook doch noch eingeschickt werden muss, können die das gleich noch mit beheben.
     
  5. Hallo,
    Du bist sicher, dass es hierbei um das BIOS geht?
    Angezeigt wird, dass es um "update firmeware v1.17 to improve to touchpad performance" geht.
    Dazu passend gibt es einen Treiber "Firmware._Synaptics_1.17_15''.
    Unter den Dateien ist eine "Upgrade.bat"
    Wenn ich die als Administrator ausführe, wie in der pdf beschrieben, bekomme ich diese Abschluss-Meldung:
    V1.17.bat.png
    was sicher so viel heißt, dass der Treiber oder die Software aktiv ist.
    Dennoch will das ACER Care Center so etwas als kritisches Update installieren, tut es jedoch nicht.

    Ich verstehe auch nicht, wo das Risiko liegen soll, wenn es vom Care Center direkt gefordert wird.
    Dazu ist doch das Care Center da, oder verstehe ich da was falsch.
    Das höchste BIOS-Update, das für mein Notebook angeboten wird, ist Version 1.09.
    Genau diese Version ist installiert.
     
  6. Kurze Rückmeldung:
    Habe jetzt mit dem Support telefoniert und erfahren, dass es sein kann, dass das Update, das vom Center gefunden wird, gar nicht für mein Gerät vorgesehen ist.
    Auf Anraten das Center de- und neu installiert. Kein Update mehr im Angebot.
     
  7. Hallo,
    Acer Support ?
    Ach ja. Bitte mal ganz nach unten srollen.
    Und siehe.......

    Gruß
    Mc Stender
     

    Anhänge:

  8. Hi,

    auch wenn es unter BIOS aufgeführt ist, so hat man nach dem Download aber das alles im Ordner.
    Und da ist das eindeutig für das Touchpad.
    Und wie schon geschrieben, die "Upgrade.bat" stellt fest, dass der Treiber/die Software installiert ist und bricht nach Runterzählen der Sekunden einfach ab, ohne etwas zu tun.

    Synoptics1.png
     
  9. Hallo,
    dein BIOS ist 1.16 ?
    Update ist eignes Risiko.

    Gruß
    Mc Stender
     
  10. Nein, Mc Stender, mein BIOS ist 1.09.

    Ich verstehe grad nicht, was Du mir sagen möchtest.

    Ich habe alle BIOS-Angebote heruntergeladen.
    Dazu hatte ich ja ein Bild gepostet.
    Da ist das höchste BIOS doch die Version 1.09.
    Warum sollte ich jetzt plötzlich eine BIOS-Version 1.16 haben und woher auch?

    Ich schrieb ja schon, wenn ich diese Upgrade.bat aus dem Ordner "Synaptics..." ausführe, passiert nichts weiter, außer dass eine Schlussmeldung 5 Sekunden angezeigt wird, die ich auch schon gepostet hatte.

    Was waren das noch Zeiten, als man das BIOS-Update auf eine Diskette gezogen und dann von Diskette gebootet hat und hinterher war alles erledigt. :)
     
  11. Also Thunderboldt.
    Kann sein, dass ich das Update nicht runtergeladen habe.

    Geht im Moment aber auch nicht: "Sorry, an error occurred. Please try again later.. [300]"
     
  12. Hallo und guten Morgen,

    Ich habe mein Notebook jetzt zurückgesetzt gehabt zunächst, da ich es noch einmal völlig neuinstallieren möchte, weil ich nicht genau weiß, wie ich die drei aufgeführten Verknüpfungen im Startmenü zurück bekommen kann.
    Anschließend waren die drei Verknüpfungen wieder vorhanden.

    Bei der Wiederherstellung ist mir am Ende auf englisch eine TPM - Meldung angezeigt worden, die ich mit YES bestätigt hatte, da Yes voreingestellt ist in der Anzeige.
    Bei der späteren Suche, was die Meldung bedeutet, konnte ich nichts dazu finden, weil ich mir leider auch keine Notiz dazu gemacht hatte und den Inhalt nicht mehr zusammen bekam.

    Da ich noch kein Programm installiert habe und auch noch nichts eingerichtet habe, habe ich die Wiederherstellung noch einmal wiederholt.
    Hier jetzt die Meldung mal als Bild:
    TPM-Meldung.png
    Mein Übersetzungsprogramm meint, das heißt:
    Eine Konfigurationsänderung wurde erbeten dies Computer-TPM zu löschen (vertrauenswürdiges Plattformmodul)

    Warnung: Das Löschen von löscht Informationen, die auf der TPM gespeichert sind. Sie werden alle creted Schlüssel verlieren und Zugriff auf Datum verschlüsselten durch diese Tasten.

    Drücken Sie Ja, um die TPM zu löschen
    Drücken Sie "Nein", um diese Änderung erbitten Sie abzulehnen und fortsetzen

    Akzeptieren Sie die Änderung
    Dazu habe ich das hier gefunden.

    Welche Auswirkung hatte der Klick jetzt auf "Yes"?
    Ist jetzt was neues eingetreten, das meinem Notebook nicht gut tut?
    Falls ja, stellt sich mir die Frage, warum diese Meldung beim Zurücksetzen von Windows 10 überhaupt eingeblendet wird, wenn man das ausgelieferte System wiederherstellen möchte? Dann könnte doch einfach das Notwendige im Hintergrund gemacht und eingestellt werden und gut wäre es.
     
  13. Hallo,
    die Trusted Module wurden "Erdacht", da der Rest der Hardware quasi von der Stange ist.
    Ein Trusted Modul ist "einmalig". Daher können geschäftliche Tätigkeiten (Softwarekauf z.b. oder Onlinebanking ... ).
    Halt "Sicherer" mit DIESEM Gerät abgewickelt werden.

    Auch läst sich in Unternehmen ein Diebstahls-Schutz = Selbstzerstörung der Hardware aktivieren.
    D.h. da brennt was durch und das Gerät ist dann Schrott. Für den Fall, das das Gerät geklaut wird.

    Das Modul sollte sich aber im BIOS deaktivieren lassen, wenn nicht "Scharf" ist.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Mit deinem Yes, hast Du nur bestätigt, das alle Inhalte (Schlüssel) des Trusted Modul´s gelöscht wurden.
     
  14. Hallo,

    ich meinte, ob die Wahl von "yes" beim ersten Zurücksetzen jetzt irgendwelche Nachteile hat.
    Das BIOS ist noch immer UEFI, Secure-Boot ist auch aktiv und nach Wiederherstellung und Neuinstallation wird auch mein eigenes Windows Pro erkannt worden und wird als aktiviert angezeigt..

    Ansonsten kann ich grad im BIOS nicht nachschauen, da das Notebook grad umfangreich Windows-Updates erhält.
    Das kann sich noch eine Weile ziehen, denke ich.
     
  15. Ich habe gerade noch einmal gechattet. Wenn Bitlocker nicht aktiv war, ist das kein Problem angeblich. Ich werde ja sehen.
    Und TMP wird unter Windows wieder als aktiviert angezeigt.