[Tutorial] 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

Dieses Thema im Forum "Windows" wurde erstellt von pleitegeier, 28. Februar 2010.

  1. #1 pleitegeier, 28. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2010
    Hallo Leute,

    für die, die es interessiert, hier mein erstes Tutorial:


    Hintergrund:
    Ich habe auf meinem PC (vorübergehend zumindest) drei Betriebssysteme auf einer Festplatte installiert. Und zwar:

    1. Win XP Home
    2. Win7 Home Premium
    3. Win7 Home Premium

    Win XP war drauf, hab auch die CD/DVD dazu, dann hatte ich beschlossen, auf Win7 umzusteigen. Allerdings kann ich wegen alter Hardware nicht ganz auf Win XP verzichten.
    Deshalb hatte ich ein Dual-Boot-System mit Hilfe der Software „Paragon Easy Upgrade Manager 2010“ eingerichtet. Meine persönlichen Einstellungen Daten hatte ich mit Windows-Easy-Transfer nach Win7 übertragen.

    Da ich allerdings ein Problem mit dem Windows-Media-Player hatte – er hat die Bibliotheken nicht aktualisiert und wenn, hat’s ziemlich lang gedauert und aus welchen Gründen auch immer – waren sie auf einmal wieder weg. Sämtliche Tipps aus den verschiedensten Foren brachten auch nichts. Auch eine erneute Installation von Win7 mit Datenumzug brachte nicht den gewünschten Erfolg. Deshalb stand für mich fest, dass ich Win7 nochmals von Grund weg neu installiere und einrichte – ohne irgendwelche Programmeinstellungen zu übernehmen. Da dies ja bekanntermaßen einiger Zeit in Anspruch nimmt, wollte ich in der Zeit trotzdem nicht auf ein laufendes System und den gewohnten „Komfort“ verzichten. Darum wollte ich Win7 nochmals – als drittes Betriebssystem – einrichten, um dann in aller Ruhe mit vielen Image-Sicherungen zwischendurch auszuschließen, dass sich das Problem wieder einnistet.



    Einrichtung/Installation:
    Vorweg: WinXP ist bei mir als erstes Betriebssystem installiert worden, danach Win7 Home Premium.
    Nach Beachtung der Partitionsvorschriften* (wie z.B., dass nur maximal vier aktive Partitionen auf einer Festplatte möglich sind) – kann man z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Partition_(Informatik) im Wiki nachlesen - konnte ich Win7 Home ohne Probleme mit Hilfe der Win7-DVD erneut installieren. Auch den Bootloader hat Win7 eingerichtet. Allerdings erkannte Win7 nur das „andere“ Win7 Betriebssystem, XP leider nicht.

    *Zu den Besonderheiten bei Acer, insbesondere der versteckten Partition „PQService“ samt dem MasterBoot (MBR) und deren Funktionen gibt’s hier im Forum zahlreiche Tipps und Hinweise. Ich will hier nicht weiter darauf eingehen, weil ich zum einen keine Recovery-Partition benötige und zum anderen mich damit offen gesagt nicht auskenne.
    Die Threads bzw. Tutorials von FriendOnTheRoad können da evtl. weiterhelfen:


    Links:
    http://www.acer-userforum.de/acer-recovery/13792-erecovery-leitfaden-faqs-tips-fehlerbehebung.html
    http://www.acer-userforum.de/acer-r...-alt-f10-versagt-mbr-hilfe-bei-erecovery.html
    http://www.acer-userforum.de/window...triebssystem-ersetzen-bitte-vorher-lesen.html
    oder von Blue-K:
    http://www.acer-userforum.de/acer-r...iv-setzen-und-d2d-recovery-wieder-nutzen.html


    Nachdem ich in einem Tutorial von FriendOnTheRoad -> Link: http://www.acer-userforum.de/tutori...ial-dualboot-mit-xp-und-vista-einrichten.html (Danke übrigens!)
    gelesen hatte, dass sich mit EasyBCD (von NeoSmart) der Bootloader von Win7 bearbeiten lässt, habe ich mit der zur Zeit zum freien Download zur Verfügung stehenden Version 1.7.2 (gibt’s hier Download EasyBCD 1.7.2 - NeoSmart Technologies oder hier EasyBCD - Download - COMPUTER BILD) versucht, mein XP einzubinden. Leider nicht mit dem gewünschten Erfolg: WinXP erschien zwar im Bootloader, aber startete nicht.

    Nach etwas Stöbern im NeoSmart-Forum habe ich festgestellt, dass es aber mittlerweile eine neuere Version gibt und zwar: EasyBCD 2.0 Beta Build 82 -> Link: EasyBCD 2.0 Beta Builds - The NeoSmart Forums
    Diese steht zurzeit aber (leider) nur für registrierte Mitglieder des NeoSmart-Forums zum Download zur Verfügung. Mit dieser Beta-Version wurde nach ein paar einfachen Klicks (siehe Anleitung weiter unten) mein WinXP in Bootloader von Win7 eingebunden werden und startete auch. Außerdem ließen sich die angezeigten Namen im Bootloader bearbeiten, damit ist dann auch eine leichtere Unterscheidung der beiden Win7-Betriebssysteme beim Start möglich.

    Wenn die „alte“ Win7 Installation irgendwann nicht mehr benötigt wird, kann die Partition gelöscht werden und der Eintrag im Bootloader mit EasyBCD entfernt werden.

    Vielleicht hilft es jemanden.


    Eine Garantie, dass es so bei jedem funktioniert übernehme ich natürlich nicht. Außerdem sollte sehr sorgfältig mit den Änderungen in EasyBCD umgegangen werden, da damit unmittelbar der MBR beeinflusst werden kann und es bei falschen Einstellungen passiert, dass Windows gar nicht mehr startet.




    Anleitung/Bilder zu EasyBCD 2.0 Beta:

    Nachdem EasyBCD geöffnet wurde, sieht’s ungefähr so aus:
    [​IMG]



    Nach einem Klick auf „Add/Remove Entries“ ist ein Hinzufügen eines weiteren Eintrags im Bootloader möglich:
    [​IMG]

    [​IMG]
    So wird z.B. WinXP hinzugefügt.



    Bei „Change Settings“, kann man
    - auswählen, welches Betriebssystem standardmäßig gestartet werden soll, wenn keine anderweitige Auswahl getroffen wird. ( * )
    - den Namen des Betriebssystems eingeben, der beim booten angezeigt wird. ( ∆ )
    [​IMG]
    (Alles natürlich mit Save Settings abschließen.)

    Alle weiteren (Einstellungs-) Möglichkeiten von EasyBCD kann ich nicht erklären, dafür reichen meine (Englisch)Kenntnisse leider nicht aus.
    Bitte im Forum fragen bzw. suchen …



    Vielleicht weiß ja noch jemand, wie man mit dem Programm den MBR sichert (soll glaub ich auch gehen)?


    Ich hoffe, mein erstes Tutorial ist verständlich und hilft dem ein oder anderen etwas weiter.

    pleitegeier
     

    Anhänge:

  2. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    Hallo

    ich habe jetzt Windows 7 Ultimate installiert und möchte gerne noch Windows XP 64-bit parallel auf eine andere Partition installieren.

    Ich habe vor, z.B. mit Norton Ghost die Windows 7 Platte nicht sichtbar zu machen und dann auf der sichtbaren aktiven Platte Windows XP 64-bit installieren.

    Danach will ich wieder die Windows 7 Installation sichtbar machen und booten, damit ich den BCD Bootlader dort installieren kann (evtl. auch hier mit Paragon Partition Magic die Windows XP Partiton sichtbar machen)

    Ist dieser Weg praktikabel? oder muss ich mich exakt an die Anweisungen, die hier im Forum beschrieben sind, halten?

    Gruß

    Stephan
     

    Anhänge:

  3. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    Hallo

    Nein, das wird meiner Meinung nach nicht funktionieren. Der MBR wird durch XP überschrieben. Dadurch wird Windows 7 nicht mehr starten.

    MfG
     
  4. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    Ja, aber wenn doch die Partition "unsichtbar" ist?
     
  5. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    @Snoopy60,

    Das hat mit Sichtbar oder unsichtbar nix zu tun. Das letzte Betriebssytem, was man Installiert, Überschreibt den kompletten MBR und folglich Startet Windows 7 nicht mehr.
    Es gibt eine alte faustregel, alt vor neu.

    MfG Olaf
     
  6. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    ...aber so hatte ich das bisher auch immer gemacht.

    (ich hatte dann den etwas veralteten Bootmanager Boot Magic verwendet, sobald ich den dann aktiviert habe, konnten alle Betriebssysteme wieder gestartet werden. Nur den Boot-Magic kann ich nicht mehr nehmen, habe jetzt eine 2 TB Platte drin und da zickt der rum).

    Ich kanns ja mal trotzdem versuchen und das Ergebnis hier posten. Zur Not werde ich mich an die Anweisungen halten, wie man das Betriebssystem wieder starten kann.
     
  7. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    MBR= Master Boot Record

    Du kannst so viele Partitionen unsichtbar machen wie du willst. Das hat überhaupt nichts mit dem MBR zu tun. Den gibt es nur einmal auf der Platte und der wird überschrieben. Windows 7 wird also nicht mehr starten! Wenn du einen Bootmanager verwendest ist das eine andere Geschichte da der Boot Manager als erstes gestartet wird. Dann ist es aber auch notwendig über diesen Bootmanager ein zusätzliches OS zu installieren. Dazu muss der verwendete Bootmanager das aber auch unterstützen.

    MfG
     
  8. AW: Tutorial: 3 Betriebssysteme (WinXP, 2x Win7) eine Festplatte, Bootloader EasyBCD

    okay, ich habe verstanden. Werde das trotzdem ausprobieren und das Ergebnis hier posten. Wie gesagt, hatte es in der Vergangenheit mit Boot Magic immer so gemacht.

    PQBoot - das BS ausgewählt, das gebootet werden soll (alle anderen Partionen versteckt) - BS installiert, mit Boot-Magic CD gestartet, den Boot-Manager aktiviert, alle Partionen sichtbar gemacht und gestartet wurde über die Auswahl in Boot-Magic. Nur wie gesagt, das Programm scheint mit der 2TB Platte nicht mehr zurechtzukommen.