[Tutorial] Internes optisches Laufwerk verschwunden > Lösungsansatz für Windows XP und Windows Vista

Dieses Thema im Forum "Tutorials & Workshops" wurde erstellt von RubberDuck, 12. Oktober 2008.

  1. #1 RubberDuck, 12. Oktober 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Juli 2012
    Da dieses Problem fast täglich neu hier auftaucht, sollte auf diesen Thread
    hier verwiesen werden. Hilft in 99.9% aller Fälle, dass das optische Laufwerk
    anschliessend wieder im Gerätemanager und als Laufwerk angezeigt wird.

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start. Im Feld Suche starten geben Sie regedit ein. Klicken Sie dann in der Liste Programme auf regedit.
    Bei XP: Start - Ausführen - regedit

    Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. einer Bestätigung aufgefordert werden,
    geben Sie das Kennwort ein oder klicken Sie auf Fortsetzen.

    2. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}

    Achtung: Es kann mehrere Instanzen des in Schritt 2 genannten Registrierungsunterschlüssels geben. Sie müssen sicherstellen, dass Sie sich im richtigen Registrierungsunterschlüssel befinden, bevor Sie die Werte "UpperFilters" und "LowerFilters" ändern. Um sicherzustellen, dass Sie sich im richtigen Registrierungsunterschlüssel befinden, überprüfen Sie, ob der Datenwert "Standard" "DVD-/CD-ROM" und der Datenwert "Class" "CDROM" lautet.

    3. Klicken Sie im rechten Fensterbereich mit der rechten Maustaste auf UpperFilters, und klicken Sie anschließend auf Löschen.

    4. Klicken Sie auf Ja, um das Entfernen des Registrierungseintrags "UpperFilters" zu bestätigen.

    5. Klicken Sie im rechten Fensterbereich mit der rechten Maustaste auf LowerFilters, und klicken Sie anschließend auf Löschen.

    6. Klicken Sie auf Ja, um das Entfernen des Registrierungseintrags "LowerFilters" zu bestätigen.

    7. Beenden Sie den Registrierungs-Editor, und starten Sie anschließend den Computer neu.

    Quelle: Microsoft