Aspire VN7-792G Umschaltung POP3 zu IMAP in Outlook mit schwarzer Mail-Liste

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von BigWoelfi, 1. April 2017.

  1. Hallo,


    seit ich mein Acer-Notebook
    mit Intel Core i7-6700 HQ, 2,60 GHz (max. 3,50 GHz, 6 MB Cache)
    und mit 16 GB DDR4 RAM sowie 5 GB DDR5 Grafik-Speicher

    habe, tritt in Outlook aus Office 365 der Fehler auf, dass bei der Umschaltung von meinem POP3-Konto auf mein IMAP-Konto die Spalte mit den E-Mail-Nachrichten (Liste) manchmal kurzzeitig schwarz (wie auf dem Bild) oder auch dunkelgrau, wie netzartig, angezeigt wird.

    Der Zustand dauert nur sehr kurz, so dass es mir auch erst heute, nach mindestens 100 Versuchen inzwischen, gelungen ist, mal einen Screenshot davon machen zu können.

    [​IMG]

    Bei der Umschaltung von IMAP zu POP3-Konto tritt der Effekt nicht auf.

    Auf Anraten des Acer-Supports habe ich auch schon die Grafikeinstellungen dahingehend geändert, dass ich unter "NVIDIA Systemsteuerung" den "Bevorzugten Grafikprozessor" von "Automatische Auswahl" auf "NVIDIA Hochleistungsprozessor" umgestellt hatte.

    Da das Problem anschließend auch wieder auftrat, meinte der Support, dass es dann nur noch am Office selbst liegen könne, wenn es in keiner anderen Software auftrete.

    Hat jemand gleiche Feststellung gemacht und/oder kann mir einen Rat geben?
     
  2. Hallo,
    wieso NVIDIA ?
    Grafisch Höchstleistungen ? Oh man.
    Mal ne "Dumme" Frage. Wieso Umschalten ?
    Normalerweise richtet man den Zugriff EINMAL ein und dann ist es gut.
    Pop3 meint, alles saugen und auf dem Lappy sortieren. Je nach Einstellung bleiben Backupkopien auf dem Server.
    IMAP arbeitet direkt auf dem Server. D.h. das Löschen killt die Mail gleich auf dem Server.
    Erst das Kopieren holt die Mail auf die Festplatte.

    Die "Dunkelheit" wird aus der "Umbauphase" resultieren. Sollte man vermeiden.

    Gruß
    Mc Stender
     
  3. NVIDIA, da die Grafikarte von NVIDIA ist offenbar.
    "Höchstleistungen " und umschalten, weil das der Acer-Support so wollte.
    Das ist doch schon wieder auf "automatische Auswahl" zurückgestellt natprlich.

    Ich weiß, wie POP3 und IMAP funktionieren und ich weiß auch, warum ich das so mache, wie ich es mache und das bereits, solange ich Office nutze, inzwischen seit vielen Jahren.

    Was meinst Du bitte mit "Umbruchphase" und was genau sollte man vermeiden?

    Eine solche Umbruchphase gab es doch dann schon immer, wenn Du damit den Anzeigewechsel zwischen POP3 und IMAP meinst.
    Und da ist noch auf keinen Rechner oder Smartphone so eine "Dunkelheit", wie auf meinem Bild zu sehen, aufgetreten.
    Kommt Office 365 mit dem Topp ausgestatteten Notebook nicht zurecht?
     
  4. Hallo,
    wie Du gesehen hast, ändert sich die Darstellung von IMAP zu POP3.
    D.h. deine "Mails" müssen umsortiert werden, Indexe angelegt und verworfen werden, einfach ausgedrückt, das Rad neu erfunden werden.
    Geht was schief, ist das Theater da. Freiwillig das Risiko ?

    Nun ja. Wenn´s bisher ging.

    Der schwarze Bildschirm sollte mit dem Neustart verschwunden sein.
    Die Ursache ist wohl Win 10 und das dein Lappy nicht gerade zu den langsamen gehört.

    Gruß
    Mc Stender
     
  5. Anderes herum - das passiert nur in die andere Richtung, also beim Wechsel von POP3 zu IMAP.

    Wenn in den Postfächern (Ordner in Outlook) genau eine Mail liegt jeweils, wobei das Problem ja auch schon auftritt, müssen großartig Indexe angelegt, verworfen oder gewechselt werden?
    Verstehe ich nicht wirklich.
    Da soll lediglich ein anderer Ordner angezeigt werden.

    Und das passiert auch nur beim Posteingang von IMAP, ohne dass dafür Mails abgeholt werden würden, also gar keine Aktualisierung in Outlook stattfindet.
    Bei den anderen Ordnern im IMAP-Konto, die ja auch auf dem Server liegen, passiert das eben nicht, obwohl hier teilweise 100te Mails gespeichert und in der Anzeige sind.

    Was für ein Neustart - Windows 10?
    Schon etliche Male gemacht, einschließlich Schnellstart und nicht Schnellstart aktiv.
    Soeben noch einmal Outlook Online-Reparatur ausgeführt und Rechner neu gestartet.
    Genau das gleiche Theater. Das geht zwar ziemlich schnell vorbei aber es stört mich eben trotzdem, weil es nie so war.

    Aber da ich auch auf Windows 10 abstelle, habe ich das mal bei Microsoft Answers zusätzlich eingestellt.
    Mal schauen, was da kommen wird.
    Ich melde mich wieder, wenn der Fehler gefunden ist.
     
  6. Noch mal ich.
    Vielleicht wird es ja durch dieses Windows 10 Update gerichtet