Aspire M7720 Welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von koray291, 25. Oktober 2010.

  1. #1 koray291, 25. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2010
    hi Lutz
    bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen
    ich ahb ein m7720 und wollt wissen wer der hersteller des mainborads ist
    und ob ich in da lage bin den multipikator zu erhöhn aufm dem borad wollt bissel OC machen

    THX
     
  2. AW: M7720 was für ein mainborad

    Damit kannst du die von dir gesuchten Daten auslesen: Downloads | Lavalys.com
     
  3. AW: M7720 was für ein mainborad

    hi

    habs mit everst schon probiert bekomm !!
    Motherboard Name Acer FX58M !!!
    aber das sagt mir ja nix, ich mein wer ist der hersteller ?
    asus ,msi ,asrock usw.

    neben bei gefragt weiß einer von euch was der aux bzw temp 1 auf dem mainborad sind a mir everst bzw speedfan da mir ein temoperatur von 85:eek: grad anzeigt

    THX
     
  4. AW: M7720 was für ein mainborad

    Dabei wird es sich wohl um ein "leicht" abgeändertes ("umgestricktes") Board eines Markenherstellers handeln, dessen Bezeichnung sich kaum ermitteln lässt - zumindest ist mir in der Hinsicht nichts anderes bekannt.
     
  5. AW: M7720 was für ein mainborad

    MB Hersteller identifizieren sollte nromalerweise über die vom BIOS angezeigte Kennung möglich sein; z. B. bei Award hier:

    Award - Motherboard Identifikation

    Google mal für die anderen Biosse.
     
  6. #6 koray291, 26. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Oktober 2010
    AW: M7720 was für ein mainborad

    hi

    ich hab das jetzt nicht ganz verstanden!
    ich hab ein
    BIOS Typ AMI

    BIOS Version R01-A3

    Motherboard ID 64-2776-009999-00101111-050809-TYLSBURG$842A1P07_THIS BIOS IS EXCLUSIVELY FOR ACER ONLY (R01-A3) COPYRIGHT 2002-2008 BY ACER INC.

    Motherboard Name Acer FX58M

    Bustyp Intel ESI

    Wie kann ich denn jetzt, mit den daten was heraus finden, wer der hersteller ist:confused:
    bzw giebt es ne möglichkeit, ein richtiges bios zu flshen.
    Ich hab nämlich grad mal bissel im bios rumgeschaut, und ich kann sogut wie nix ändern

    multiplikator: geht nix :mad:
    RAM :wird nicht mal angezeigt:mad:


    BIG THX
     
  7. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Das Mainboard wird von einem OEM (z.B. Foxconn) für acer hergestellt!
    Wer das aber genau ist .. schwer zu ermitteln.

    Und selbst wenn Du den Hersteller, und vieleicht sogar ein kompatibles Mainboard,
    identifizierst, so wird es Dir NICHTS nützen dessen BIOS drauf zu machen.
    Im schlimmsten Fall kannst Du nach der Aktion das Mainboard mit einem netten
    Rahmen an die Wand nageln.

    Und wenn acer keine OC-Funktionen im BIOS vorgesehen hat, so wirst Du damit leben
    müssen, oder Dich nach einem PC im Eigenbau umsehen müssen.
    acer baut nun mal nur Computer für die breite Masse, und nicht für den Bastler oder
    dem geneigten Overclocker.
     
  8. #8 koray291, 26. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2010
    AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    thx für eure bemühungen

    sry @grinch muss dir widersprechen, hab nämlich grad ein gemoddetes bios gefunden und schon rauf gezogen.
    Hab alle funktionen vom bios freischalten könn;)
    habs auf ner ami seite gefunden die bios flschen tun die oem versionen sind und das M7720 war dabei
    ich würd es ja gern hier hoch laden weiß aber nicht wie das geht :(

    ps : weiß aber immer noch nicht wer der hersteller ist ;)

    so hier noch mal der link der seite falls jemad seine biose freschalten will( mann sollte aber schon english könn )
    http://www.bios-mods.com/forum/
     
  9. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Mit einem Mod-BIOS wäre ich sehr vorsichtig!
    Auch hier kann es zu Unerwartetem kommen, und im schlimmsten Fall zu einer
    kaputten CPU und zerstörtem RAM!

    Empfehlen kann ich das nicht, und Du machst das auch eigene Kappe.

    Und noch einmal:
    Solange acer nicht sagt wer der Hersteller ist, wirst Du es auch nicht erfahren.
    Hersteller wie acer legen extremen Wert darauf das die Erzeuger im Dunklen bleiben.
     
  10. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    also die biose sind wohl überlängeren zeitraum getest worden auf der seite sind auch schon feedbacks das sie sehr satbiel laufen
    und ich bins auch grad am testen und muss bis jetzt 1 a
     
  11. #11 dianos, 26. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2010
    AW: M7720 was für ein mainborad

    Manufact. Code = 009999 = 009xxx : Evalution BIOS for Taiwanese Manufacturer.

    war das original so drauf? Evaluation sind m. E. nicht zum Verkauf gedacht, mehr für interne Zwecke; da würde ich mich über nichts wundern.

    Frag evtl. mal bei ACER nach, was das bedeutet.
     
  12. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Mag alles sein!
    Aber wer haftet bei dem BIOS für Fehler, oder Langzeitfolgen?

    Sorry, aber für mich ein klares NO GO!
     
  13. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Für die paar Prozentpunkte Leistungszuwachs, die du durch dein OC vielleicht erreichen kannst, wäre mir das Risiko viel zu groß und schließe mich damit voll und ganz @The Grinch's Standpunkt an.

    Am Ende muss das jeder mit sich und seinem Geldbeutel selbst ausmachen, ob der imaginäre Vorteil eines gemoddeten Bios das damit einhergehende Risiko wert ist.
     
  14. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Wirklich qualifizierte, und markante, OC-Ergebnisse erhält man nur mit Komponenten
    die entsprechende Optionen ab Werk liefern.
    Meine Erfahrungen, der letzten Monate, berhuhen dabei auf intel CPUs, hier ein Core i7-875k.
    Die lässt sich ohne große Anstrengungen auf 4GHz bringen!
    Allerdings benutz ich hierbei keinen Feld-, Wald- und Wiesen-RAM, sondern RAMs von
    Crucial (Tocher-Unternehmen von Micron), der auch dafür geeignet ist.

    Zu beachten ist auch immer eine mäßige Anhebung der VCore und der Speicherspannung,
    die sonst, bei zu hohen Werten, schnell zu defekter Hardware führen kann.
    Zudem führen hohe Spannungen gleich zu Problemen bei der Kühlung von CPU und
    den Spannungsteilern, abgesehen davon das die Southbridge ebenfalls sehr
    heiss werden kann.
    Insgesamt muss man beim OCen dann auch auf ein sehr gutes Gesamt-Kühlkonzept
    achten.

    So ein schludriges und schnell hingepfuschtes Overclocking bedeutet meist das
    schnelle zeitliche Ende der Hardware.

    Wie so ein abgefackelter MOSFET aussieht? Siehe Bild!


    [​IMG]

    Quelle: www.hardwareschrott.de
     
  15. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    also bis jetzt leuft alles wunderbar mit dem bios morgen kommen neue rams und neuer cpu kühler werd das OC dann in angriff nehemen kann ja dann nochmal posten
     
  16. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Und Morgen schreibst Du auch vernünftige LESBARE Sätze, mit Punkt, Komma, Groß-
    und Kleinschreibung!

    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, Du kannst sie kostenlos benutzen.
    Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht in veränderter Form veröffentlichen.
     
  17. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    @dianos ja das war der orginal zustandt
    @Grinch sry für mein geiles deutsch , wenns freeware ist und du dich so gut damit auskennst kannst es ja für mich mal richtig einstellen
     
  18. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Ich für Dich?
    Ich hab da was für Dich:
    http://www.acer-userforum.de/nutzungsbedinungen.php
     
  19. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    ja und ich hab mich endschuldigt bei dir !!!
    Und bin dir auch dankbar, für deine antworten gewesehn.
    Oder siehst du das anderes ???
     
  20. AW: Aspire M7720 - welches Mainboard ist verbaut - Hersteller ?

    Ist jetzt gut!
    Achte zukünftig ein bisschen darauf, dann brauchts keine Hinweise.