Aspire A517-51G Wie ist die SSD-Festplattenaufteilung?

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire Forum" wurde erstellt von Willin Go, 7. August 2019.

  1. In einem anderen Thread habe ich schon mal berichtet, dass ich mir auf Grund des Ende von Windows 7 ein neues
    Notebook bin Win 10 Pro anschaffen möchte.

    In Frage kommt für mich das ACER Aspire 5 Pro A517-51GP. Dieses Gerät hat verschiedene Ausstattungen.
    Ich interessiere mich für
    16 oder 20 GB RAM-Speicher
    512 GB SSD - Festplatte
    1TB HDD
    Betriebssystem Windows 10 Pro


    Leider sind die Aussagen von verschiedenen Händlern zu meiner Frage:"Sind die 512 GB SSD als NVMe-SSD
    verbaut ", sehr unterschiedlich, so dass ich nicht mehr weiß, was ich glauben soll.

    Der 1.Händler schreibt: Es handelt sich um einen S-ATA SSD

    Der 2.Händler schreibt: Ja, es wird eine NVMe verbaut

    Der 3.Händler schreibt: Es wird eine NVMe-PCI-S-ATA verbaut

    Der 4.Händler schreibt: Es handelt sich um eine SSD,welche an den S-SATA-Port angeschlossen wird.
    Darauf habe ich angefragt, was das bedeutet.
    Die Antwort war: NVMe bezeichnet eine Software-Schnittstelle für SSD zum
    Anschluß und nicht den S-ATA

    Jetzt weiß ich gar nichts mehr.
    Kann mir jemand sagen, was jetzt richtig ist ?
     
  2. #2 Mc Stender, 7. August 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2019
    Hallo,
    na ja, das Chaos ist recht simpel zu erklären.
    Beim "Vorgänger" lag USB (2.0) und SATA auf dem mSATA Stecker / Buchse
    Beim "Nachfolger" m.2 ist das USB (3.0), SATA und PCI
    M.2 – Wikipedia
    Das "Dumme" daran ?
    Die PCI Variante ( NVMe) muß im BIOS "Freigeschaltet" sein. Auch wenn der Chipsatz und die Windows-Treiber es könnten, ohne BIOS geht´s nicht.
    Und die "51G" können es meines Wissens schlicht nicht.
    Die 52G könnten, aber werden nicht mit 17 Zoll angeboten.
    Aber bitte. Ob nun 50mBit oder 0,5mBit. Die SSD ist so schnell, weil eben keine "Mechanischen" Teile bewegt werden müssen.
    Im "Normalen" Betrieb wirst Du kaum einen Unterschied zwischen NVMe und SATA bemerken.
    Allerdings zwischen einer Acer SSD und einer seperat Erworbenen schon.
    Kein Hersteller verbaut gut und teuer. Den Unterschied wirst Du bemerken.

    Gruß
    Mc Stender
     
    Willin Go gefällt das.
  3. @Mc Stender

    Hallo Mc Stender,
    da habe ich aber schon andere Sachen in Erfahrung gebracht. Die 51G-Reihe kann ohne weiteres mit NVMe-SSD umgehen.
    Acer Aspire A517 - Core i7

    Auch andere Anbieter. Es ist bis 2000GB möglich. Zusätzlich ist dann noch bei den meisten Anbietern eine 1000 GB 2,5"-HDD eingebaut.
    Die würde ich ja dann ausbauen und eine 512GB SSD einbauen. So sähe mein Plan aus.
    Du hast recht, eine sehr gute SSD 2.5" von SanDisk kostet heute schon weniger, als der Aufpreis bei den Händlern.

    Ich habe jetzt erfahren, dass bei der A 517-51G-Serie auch verschiedene Hauptplatinen eingebaut werden und eine zusätzliches 2.5"-Festplatten-Fach nicht
    mehr vorhanden ist. So wird also gespart !!!
     
  4. Hallo,
    Du hast, bei der CPU, die "U" Version verlinkt. Die ist mit 15W incl. Grafik ..... Keine Rennmaschine.
    Das ist Dir bekannt ?
    Die "H" Versionen verbraten mehr Leistung, Leisten jedoch auch mehr.
    Die "U" wollten nicht mit NVMe. Kann ja sein, das es was "Neues" gibt.
    Und mit der SSD hab ich nicht vom Preis getippert.
    Ab Werk kann eine SSD durchaus mal eine Schreibgeschwindigkeit von 0,1mbit erreichen.
    Seperrat reingeschraubt, 0,5mbit per SATA.
    Das die SSD Technik nur für ca. 2000 bis 3000 Schreibzyklen gedacht ist, das ist Dir bekannt ?
    Video´s oder Bilder zu bearbeiten ..... Bietet sich die "Normale" HDD Technik an. Ohne Schindeltechnik.

    Gruß
    Mc Stender