Extensa 2540 Wie werde ich ein BIOS los, das es lt. Acer-Support überhaupt nicht gibt?

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von mezzopiano, 5. April 2018.

  1. Hallo,

    bei meinem Acer Aspire A515-51G lässt sich das Bios ohne Probleme auf ein älteres zurücksetzen.
    Ob es nun beim Extensa genauso ist, wirst Du erst mitbekommen, wenn Du das BIOS Aktualisieren möchtest.

    MfG Olaf
     
  2. Also so wie du es schilderst, ist die Bios-Version mit Sicherheit nicht auf dem Notebook gelandet!
    Du wärst dann (vermutlich) der erste user weltweit, der es geschafft hat, über den Geräte-Manager ein Bios-Update zu flashen!
    Schildere doch bitte mal zu unserem besseren Verstehen den genauen Vorgang des Updates
     
    Olaf H. gefällt das.
  3. Hallo ralppp,

    Du solltest generell vorsichtig mit Behauptungen sein, so lange Du es nicht wirklich besser weißt!

    Mir ist es, wie schon zuvor beschrieben, auch das erste Mal passiert, dass ich via Geräte-Manager ein BIOS-Update bekommen habe. Nun haben wir in dieser Woche ein weiteres Acer Notebook gekauft (Extensa 2540-530F). Weil ich im Krankenhaus lag, hat es ein Kollege nach unseren Arbeitsrichtlinien eingerichtet. Ab Werk war dieses Mal das BIOS 1.11 installiert. Da er von meinen "merkwürdigen" Erfahrungen wusste, hat er den Schritt Geräte-Manager -> Firmware -> Treiber aktualisieren mit Screenshots dokumentiert.

    Windows 10 BIOS-Update 1.12 (1).jpg Windows 10 BIOS-Update 1.12 (2).jpg Windows 10 BIOS-Update 1.12 (3).jpg

    Es ist mit aktuellen Acer Notebooks also wohl eher die Regel als die Ausnahme, so zu einem BIOS-Update zu gelangen. Zumindest unsere Trefferquote liegt bei satten 100 %. :cool:

    Das Vorgehen habe ich heute wie auch schon früher hoffentlich ausreichend beschrieben.

    Viele Grüße aus dem sommerlichen Berlin,
    mezzopiano
     
  4. Leider nein, bei unseren beiden Extensas klappt es nicht (s. Screenshot).
    Insyde.jpg

    Viele Grüße, mezzopiano
     
  5. #25 Mc Stender, 15. April 2018
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2018
    Hallo,
    aus gutem Grund ist das kein "Offizieller" Weg.
    Kein Mensch weiß, was wozu und warum da installiert.
    ICH täte solche Vorschläge ignorieren. Geht´s schief hast DU ein Problem.
    Wer ist dran schuld. Du, weil zugelassen, Acer, die nix davon Wissen oder Microsoft ?
    MIR wäre das Risiko deutlich zu hoch. Denn ohne BIOS bleibt der Bildschirm, beim Starten schwarz.
    Oder anders, nix geht mehr und Du hast enen ziemlich teuren Brotkasten / Briefbeschwerer.
    Denn eine Garantie / Gewährleistung .... wird nicht greifen und ein neues Motherboard .......

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Nur eine Idee, per WinRar die .exe einmal genauer anschauen. G.g. in .XXX umbenennen und dann schauen. Dort sollte sich eine "Steuerungsdatei" finden in der vermerkt ist, das die zu Flashende Version höher sein muß, als die installierte. Aber bitte. Eignes Risiko.
     
  6. @mezzopiano

    Ich hab mich mal mit der Problematik beschäftigt.
    Es ist tatsächlich so, das ein Systemupdate jetzt über das Windows Update System Angeboten wird. Dies ist eine neue völlige Vorgehnsweise neuer Computer mit dem Insyde Bios (UEFI).

    Ich hab es eben selbst bei meinem Acer Aspire A515-51G durchgeführt. Update lief ohne Probleme durch. Nach einem Neustart wurde das neue Systemupdate 1.15 (BIOS) Aufgespielt.

    In der Performance habe ich keine Einbußen, das Gegenteil ist eingetreten, das Notebook läuft sogar noch flüssiger.

    Sollte es hier zu Problemen führen, ist in diesen Fall Acer in der Pflicht, den Schaden im Rahmen der Garantie zu Beheben.
    Und die Leute vom Telefoischen Acer Support, können dies nicht wissen, da denen die Fachkenntnisse dafür fehlen.
    Dies weiss nur der jenige der auf dem Tisch zu liegen hat und es Reparieren muss.

    So nun hab ich erstmal allen den Wind aus den Segeln genommen,

    MfG Olaf

    Acer.PNG IMG_20180416_055816.jpg
     
    mezzopiano gefällt das.
  7. Guten Morgen Olaf,

    schön, dass Du Dich sachlich mit diesem Thema beschäftigt hast und unsere Ergebnisse nachvollziehen kannst, anstatt nur wilde Spekulationen und Kaffeesatz lesen zu posten. Das hilft mir (und vielleicht auch Anderen) natürlich bei ggf. nötigen Diskussionen mit dem Acer-Support.

    1. Allerdings bleibt immer noch ungeklärt, wieso BIOS-Versionen von Acer im Netz "umherschwirren", die es offiziell auf der Acer Deutschland-Seite nicht bzw. nicht mehr gibt.
    2. Genau so ungeklärt ist, wie man so ein BIOS wieder los wird. Denn die Methode, die bei anderen Herstellern mit Insyde-BIOS problemlos funktioniert, ist im Falle Acer leider nicht möglich, wie mein Screenshot zeigt. Zumindest wird bei dem Versuch des Zurücksetzens nichts zerstört, wie hier immer wieder orakelt wurde, da das System einfach mit einer Fehlermeldung abbricht.
    3. Ich habe hier im Forum einen Beitrag aus 2010 gefunden (Aspire 5740G - Bios Update Methode (Nur für Notebooks mit INSYDE Bios geeignet!)), der bei älteren Versionen vom Insyde-BIOS ggf. noch funktionierte, doch das neue BIOS hat die darin erwähnte Datei gar nicht mehr.

    Von daher bin ich neugierig, wie sich Acer Deutschland im Falle des Zurücksetzens verhält. Ob sie ggf. ein spezielles "Rücksetz"-BIOS liefern werden, oder ob das Gerät dafür tatsächlich erst eingeschickt werden muss.

    Viele Grüße
    mezzopiano
     
  8. Hallo,

    nach dem Update gibt es kein zurück mehr, da wurde ein Riegel vorgeschoben, sonst wäre ja das neue BIOS für die Katz, da es für die Sicherheitslücken der Intel und AMD CPU ist.

    BIOS Version werden nur von der Webseite genommen, wenn Fehler festgestellt werden.
    Jedes installiertes BIOS trägt eine eindeutige Signatur.

    Das zurücksetzen eines BIOS ist für den Support kein Problem. Da würde ich mich in diesen Fall keine Sorgen machen.

    Und außerdem wurde es auch in der Presse bekanntgegeben, das das Update entweder direkt über den Hersteller bereitgestelltes BIOS Update verteilt wird oder über das Windows Update.
    Beides ist jetzt möglich.

    Und an Deiner Stelle, würde ich so schnell wie möglich, das Notebook zum Acer Support einschicken.

    MfG Olaf
     
  9. Dann muss ich wohl oder übel alles revidieren, was ich bisher in punkto Bios-Update gelernt/praktiziert habe - mea culpa !!!
    Man lernt halt nie aus.

    Ich werde trotz allem - bis zu einer offizielle Bekanntgabe bzw Stellungnahme seitens Acer - alles an meinen Geräten unterbinden, was in diese Richtung läuft.
    Zusätzlich werde ich mal in der offiziellen Acer community versuchen, mich diesbezüglich schlau zu machen.
     
  10. @ralppp

    So ist es, man lernt nie aus.
    Für mich war es auch Neuland, um da überhaupt durchzusteigen. Bin ja auch das Risiko eingegangen, mein Acer Notebook A515-51G einen echten wertvollen einzigarten Briefbeschwerer daraus zu machen.

    MfG Olaf
     
  11. Tröste Dich, der Acer-Support in Ahrensburg ist auch gerade erst dabei, es zu lernen.

    Was mich viel mehr wundert ist, dass ich der Erste sei soll, dem das passiert ist. :confused: Mal sehen, wie es weitergeht. Ob ich beide Geräte einschicken muss, oder ob sie mir das passende BIOS zur Verfügung stellen. Es bleibt spannend.
     
  12. Hallo,
    Du bist nicht der 1. von dem ich das weis. Locker 3 Jahre her.
    Ich weis auch, das das ganze damals recht schnell wieder eingestampft wurde.
    Wie getippert, wer zahlt den (deinen) Schaden, wenn es schief geht.
    Stromausfall z.b. oder schlicht das falsche File.
    Der Hersteller ist g.g. auch in die "Pflicht" zu nehmen.
    Lese mal im "Kleingedruckten" von MS.
    Schadenersatz = Neuinstallation.
    Wie denn. Ohne BIOS.

    MS ist halt Software und nicht "Hardware".
    Von daher.
    Mein dringender Rat.
    Finger wech. Denn wenn Ärger .....

    Gruß
    Mc Stender
     
  13. Sorry Mc Stender, ich kann leider gar nicht verstehen, was Du damit meinst und was immer damals passiert ist. Wäre so etwas bereits vor drei Jahren vorgekommen, wäre der Acer-Support sicher nicht so akribisch damit beschäftigt herauszufinden, auf welchem Wege ich/wir zu dem neuen BIOS gekommen sind.

    Und der ganze Rest hat mit dem Thema leider überhaupt nichts zu tun. Geh doch einfach etwas sparsamer mit Deinen Buchstaben um, bevor sie Dir irgendwann mal ausgehen.
     
  14. Hallo,
    Du hast immer noch nicht begriffen, das Du ein BIOS geflasht hast, was NICHT von Acer kommt.
    Geht es schief, und Du hast einen Briefbeschwerer, hast Du ein Problem.
    Denn von Acer kommt dein BIOS net. Oder ?
    Soll Acer nun dafür gerade stehen. Mit Garantie und Gewährleistung ?

    Ich kann mich Erinnern, das das vor gut 3 Jahren schon mal so was war.
    Und ganz schnell wieder eingestampft wurde.
    Aus den genannten Gründen, die Du offenbar nicht wahr haben möchtest.

    Nicht umsonst ist "MOD-BIOS" hier kein Thema.
    Warum ?
    Weil zu oft Briefbeschwerer dabei raus kommen. :rolleyes:

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Und das ist hier Thema. Ein BIOS, was es vom Hersteller nicht gibt. Also von unbekannter Quelle.
     
  15. Hallo Mc Stender,
    kannst Du es nicht begreifen, oder willst Du es einfach nicht begreifen wollen? Beide BIOS-Versionen (2540-36RU mit 1.13 und 2540-530F mit 1.12) stammen von Acer, das ist längst von Acer-Support bestätigt! Ungeklärt ist z. Z. noch lediglich, welche "Abteilung" sie in Umlauf gebracht hat.

    Da Briefbeschwerer offensichtlich Dein Lieblingsthema sind, solltest Du Dich vielleicht besser in einem Briefbeschwerer-Forum betätigen. Hier sind doch ausschließlich Computerfragen ein Thema, oder?

    Viele Grüße
    mezzopiano
     
  16. @ mezzopiano + @ Mc Stender

    Bitte bleibt doch ruhig! Das führt doch zu nichts. ;)

    Und wenn ausgerechnet ich so etwas schreibe, dann will das schon was heißen in Anbetracht meiner "Vorgeschichte" im Acer Userforum.
     
    Mc Stender gefällt das.
  17. Du hast völlig recht, Linus. Ich mag's auch lieber sachlich, zumindest in IT-Fragen. Aber ...
     
  18. @all

    Als Administrator bin ich hier angehalten, im Forum für Recht und Ordnung zu Sorgen.

    @mezzopiano
    zu diesem Thema wurde bisher alles gesagt, was man dazu sagen kann. Alles andere musst Du mit Acer klären und nicht mit uns. Da wir ein freies unabhängiges Forum sind und rein gar nichts mit Acer zu tunen haben.

    @Linus
    Du musst Dich nicht Rechtfertigen für irgendwas, was mal gewesen war. Warum auch. Man muss ich nicht mehr alten Kaffee wieder hochkochen.

    Ich schließe dieses Thread für immer und meine Entscheidung ist endgültig.

    MfG Olaf