TravelMate B117-M Entlädt sich im ausgeschalteten Zustand

Dieses Thema im Forum "Acer TravelMate Forum" wurde erstellt von log11, 15. Dezember 2017.

  1. Hallo,

    ich habe seit ein paar Tagen ein ACER TravelMate B1 (B117-M-P7VH).
    Das Gerät wurde mit einer internen SSD nachgerüstet, auf der nun Win 10 Pro EDU läuft.

    Nachdem das Gerät einen Tag ausgeschaltet war habe ich folgendes festgestellt. Der Akku hat sich nach einem Tag um gut 20% entladen. Das kann ja nicht normal sein.

    In den Energiesparoptionen .>erweiterte Einstellungen steht "beim drücken des Netzschalters ->herunterfahren".
    Auch der Windows-Start deutet darauf hin, dass das Acer Netbook vollständig aus war.

    Habt Ihr eine Idee was das sein könnte? Im BIOS gibt es leider keine Powermanagement Optionen.

    Vielen Dank.
     
  2. Hallo,
    klar.
    Windwos 10 ? hat eine Funktion, um die "Kacheln" = App´s stetig zu aktualisieren.
    D.h. das Gerät schaltet ein (ohne das Du das siehst) und will neue Daten laden, und will neue Daten laden ect.
    Das will ja jeder und ist daher vorgegeben.

    Kommt in der Lappytasche ganz besonders gut im "rumpelnden" Bus ect.
    Das mag die Festplatte.....

    Manchmal kannst Du im BIOS der Sache ein "Ende" machen.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Dann ist "Aus" und "Bleibt" aus.
     
  3. @Mc Stender, ich hatte zuvor ein Acer Aspire One 756 auch mit Win10 Pro. Da gab es dieses Problem nicht. Das BIOS beider Geräte ist sehr ähnlich, bei beiden gibt es keine Einstellung für das Power Management.
     
  4. #4 Mc Stender, 15. Dezember 2017
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2017
    Hallo,
    im Windows 10 findest Du den Eintrag in den Powermanagementprofilen.
    Und halt im UEFI BIOS.

    Beim V5-171, welcher Baugleich deinem 756 ist, dito im UEFI (2.X) BIOS.

    Wie der sich nennt, müste ich nachsehen.

    Je Moderner der Lappy, desto verrückter und einem "Smartphone" angenähert wird es.

    Ach ja. Bitte schau nach 2 Tagen nochmal. Manchmal (Akku / Alter abhänig) ist die Selbstentladung 20%.
    Das kommt mit deinen 80% fast hin.

    Sind es nach 2 oder 3 Tagen immer noch nahe 80%, dann mach Dir keinen Stress.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Das wäre der Eintrag. Im Win 10 und sollte dito im BIOS auftauchen. Sollte.
    Hier am V5-573G nur im Windows.
     

    Anhänge:

  5. #5 log11, 15. Dezember 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Dezember 2017
    @ Mc Stender
    Wie der sich nennt, müste ich nachsehen.


    Dank dir. Im Windows hab ich den sogenannten Hybridmodus und Schnellstart eigentlich ausgeschaltet. Wenn ich beim Travelmate B1 mit der Taste F2 ins BIOS gehe,dann sehe ich keinerlei Powermanagement Optionen. Wäre super wenn du mal nach schauen könntest wie das heißt. Danke.
     
  6. @Mc Stender , besten danke für deine Tipps. Ich habe jetzt "Zeitgeber zur Aktivierung zulassen" für Netz und Akku deaktiviert. Wobei das bei mir nur bei Netzbetrieb auf aktiviert stand.

    Zusätzlich habe ich ein BIOS Update gemacht. Nun war das Gerät 24h aus und von 90% sind 90% geblieben. Scheint sich also erst einmal beruhigt zu haben. Ich werde den Rechner nochmal länger aus lassen um das zu beobachten.
    Gibt es eigentlich ein gutes Programm um den Akku zu testen, ob der in Ordnung ist?
     
  7. Hallo,
    der HW-Monitor (Download) zeigt vieles an. Auch den "Verschleiß" vom Akku. Den WEAR-Level".

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Ab 20% täte ich mich nach "Ersatz" umschauen bzw. einmal Kalibrieren (ohne Betriebssystem per DOS Boot stehenlassen bis "Aus" ist).
     
  8. #8 log11, 17. Dezember 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2017
    @Mc Stender,

    vielen Dank.
    Ich habe nun HWMonitor in der aktuellen Version runter geladen. Ist ein hohes oder niedriges Wearlevel besser?
    Der Akku wurde von mir bisher 2mal geladen, normalerweise dauert es ja bis zu 5mal laden bis er seine volle Kapazität erreicht hat soweit ich weiß.
    Wie schätzt Du die 8% Wearlevel ein und wie funktioniert das genau mit dem Kalibrieren?
     
  9. Hallo,
    8% sind OK. Dieser hier brauchte 2 Jahre von 3% auf 8%.... Anderes Gerät ....
    0% oder -X% ist Neu bzw. besser als Neu.

    Aber das "bewegt" sich im 1. halben Jahr.

    Kalibrieren ist wie getippert.
    Per DvD oder USB Stick ein anderes (Dos) Betriebssystem booten und nur stehen lassen bis "Aus" ist.
    Da wird kein Powermanagement und ähnliches bei 5% abschalten. Erst wenn der Akku "Leer" ist, sagt es klack, zack und "Aus" ist.

    Auch die Reperaturkonsole ist recht (Reperatur und dann dort die "Eingabeaufforderung" ).

    Gruß
    Mc Stender
     
  10. OK verstanden. Aber tiefentlade ich dann den Akku nicht? Das kann dem doch dann eigentlich nicht gut tun,oder?
     
  11. Ein "Tiefentladen" würde bei einem Lithium-Akku zur Explosion führen.
    Mit Feuer, Säure und Loch im Tisch.
    Sei Dir sicher, die Hardware verhindert es auf mehr als einem Weg.
    Nur wenn Du selber mit solchen Akku´s spielst und nicht auf die entsprechenden Warnungen hörst.
    Dann wird es gefährlich. :rolleyes:
    Sehr gefährlich.

    Gruß
    Mc Stender
     
  12. @Mc Stender , leider zu früh gefreut. Am 16.12. habe ich das Netbook mit 58%Akkukapazität ausgeschaltet. Heute am 19.12. hab ich es wieder aktiviert und hatte noch 28% Akku. Das kann doch nicht normal sein, oder?
    Anbei mal ein paar Screenshots vom BIOS. Ist da noch was faul? Fällt dir noch was anderes ein? Andernfalls geht das Teil Retour, so ist es für mich nicht brauchbar.

    Danke.
     

    Anhänge:

  13. Hallo,
    jup, eine Idee hätte ich noch.
    Externe Geräte per USB ?
    Gerade die USB3.0 sind häufig zum Batterie-Laden von Smartphone und CO vorbereitet.
    Ist die externe Maus an den USB 2 Port´s angeschlossen ?
    USB 3 einfach mal "Leer" lassen und schauen.

    Ansonsten den Elvis-Sound. Return to Sender.

    Gruß
    Mc Stender
     
  14. Nein am USB hängt nichts dran. 20Prozent Akku nach 3 Tagen im ausgeschalteten Zustand sind für mich jedenfalls nicht akzeptabel. Schade, ansonsten hat es echt eine gute Figur gemacht.
     
    Mc Stender gefällt das.