Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

Dieses Thema im Forum "News / Ankündigungen" wurde erstellt von BavarianLion, 23. März 2013.

  1. Angeblich spielt die Telekom mit dem Gedanken - ähnlich wie beim Mobilfunk - die Geschwindigkeit auch über das Festnetz ab einer bestimmten Datenmenge zu drosseln.

    Der Grund: Hohe Kosten für den LTE- und HSPA-Ausbau.

    Quelle: netzwelt.de
     
  2. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Das ist doch nichts neues bei der Telekom.
    Jahrelang wurden wir hier mit unser DSL Leitung abgezockt, verarscht und für dumm verkauft.
    DSL 6000 wurden nur 3000 geliefert, bezahlt wurde aber für eine 6000er Leitung, das gleiche bei einer 3000 DSL Leitung, 1000 kamen nur an.
    Bis sich 1und1 immer mehr hier durchsetzte. Wie kann es sein, das ein Unternehmen die gleiche Leitung nutzt und deutlich mehr an Geschwindigkeit und Qualität liefert.
    Ich weis noch, wie der rosa Riese mich daran hindern wollte, zu 1und1 zu wechseln. Kamen mit dem Argument, das rein Technisch gar nicht möglich sei. Was für ein Quatsch die ein da erzählt haben.
    Der Verein sieht mich nie wieder.

    MfG Olaf
     
  3. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    @Hardwarejagd
    Im Kundencenter kann man in der Regel ohne Aufpreis Deine DSL-Geschwindigkeit anpassen. :wink:
     
  4. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Ich bin mit Sicherheit ein Dorn im Auge der Telekom. Hatte im Dezember 6TB Verschleiss :D
     
  5. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Duuu bist das also!
     
  6. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    @BavarianLion

    Ich bin schon seit Jahren nicht mehr bei der Telekom und so einfach wie Du Dir das Vorstellst, ging das nicht. Erst wie Vodafone und 1&1 Ihren Service hier Angeboten haben, ist alles Ausgekommen.
    Die haben alles Versucht, das keiner wechselt.
    Nur mal zum Vergleich, bei den rosa Riesen würde ich für die gleiche Leitung 44,95 € im Monat bezahlen. Bei 1&1 nur 29,99 € mit ISDN und der Service stimmt auch und das schon seit Jahren.

    MfG Olaf
     
  7. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Ab 2. Mai ist es soweit,ENDELLE mit DSL Flatrate bei der Teledumm.

    Wie aber von der Telekom betont wird gilt dies nur für Neukunden. =)=)


    Wer soll diesen Schwachsinn glauben?

    Nach kurzer Zeit wird doch auch für bestehende Kunden etwas neues Angeboten,damit wir auch in diese Bremse reinrutschen.

    Liebe Teledumm denken sie die Kunden sind PLÖDE,oder was !!!!!
     
  8. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Trotz massiver Kritik gebe es keine Kündigungswelle bei der Telekom, sagte van Damme.

    Fragt sich nur noch wie lange, bis es alle realisiert haben und was es dann kostet.

    MfG
     
  9. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Mal sehen was die Bundesnetzagentur dazu sagen wird,
    untersuchen wird die das (hat man dort angekündigt).
     
  10. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Mal etwas GEGEN Volksverdummung:

    WIKIPEDIA - Gesamtdownload nur ca. 30 GB...
    .
    .
    Kommentar zur DSL-Drosselung: Die Telekom als Sündenbock | ITespresso.deITespresso.de

    Wenn wir in Deutschland so etwas wie eine vorausschauende Politik hätten, dann hätten wir jetzt mindestens vier oder fünf große Suchmaschinen-Anbieter im Web. Stattdessen haben wir Google, einen Quasi-Monopolisten, von dem die ganze Internet-Wirtschaft in Deutschland auf Gedeih und Verderb abhängig ist.

    Wenn wir in Deutschland so etwas wie eine vorausschauende Politik hätten, dann gäbe es ein Urheberrecht, das vielleicht nicht alle glücklich machen, aber die Fragen, die sich im digitalen Zeitalter im Hinblick auf geistige Werke aus Kunst, Literatur, Film und Musik stellen, einigermaßen plausibel beantworten würde. Stattdessen haben wir ein überholtes und völlig unausgegorene Urheberrecht, das nur Abmahnanwälte glücklich macht.

    Wenn wir in Deutschland so etwas wie eine vorausschauende Politik hätten, dann wüsste jeder Internetnutzer, dass Bandbreite ein kostbares Gut ist, mit dem man auch maßvoll umgehen sollte. Stattdessen haben wir Millionen Websurfer, die regelmäßig Megabyte-große Fotoalben per E-Mail an alle ihre Freunde verschicken.

    Wenn wir in Deutschland so etwas wie eine vorausschauende Politik hätten, dann hätte jeder Bundesbürger einen Internetzugang mit wenigstens sechs Megabit pro Sekunde. Die Internetprovider werben zwar mit Anschlüssen von 18, 50 sogar 100 MBit/s. Nur leider werden diese Datenraten in den seltensten Fällen erreicht. Wer einen 6-MBit-Anschluss hat, kriegt meistens nur vier MBit/s raus, wer einen 18-MBit-Anschluss hat, muss froh sein, wenn er 12 MBit/s bekommt.
     
  11. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Wenn wir in Deutschland so etwas wie vernünftige Wähler hätten, dann würden diese
    Wähler die derzeit amtierenden Politiker mit Knüppeln aus dem Land jagen!
     
  12. AW: Geschwindigkeitsbremse für Telekom-Kunden

    Wenn es bei der Telekom gut läuft, werden auch die anderen Anbieder nachziehen. War schon immer so. (Siehe Benzinpreise, Bierpreise usw)