Recovery-Problem unter Vista - bitte lesen

Dieses Thema im Forum "Acer Recovery" wurde erstellt von Larry31, 1. Juli 2008.

  1. Hallo,
    vorab, ich hoffe, es nimmt mir niemand übel, wenn ich hier zum Desktop Acer Extensa E 210 A64X2 5600+ poste, laut Kategorie geht es ja hier speziell und nur um den Aspire-Desktop. Trotzdem denke ich aber, dass meine Frage hier gut aufgehoben bzw. auch richtig ist, es geht betrifft zwar den Extensa, gründsätzlich aber auch viel im Sektor Allgemein-Acer-Desktop.
    Vielleicht ist es ja zu allem Ärger auch ein wenig amüsant, so dass man mir mein Posting in dieser Rubrik nicht nur beantwoten kann, sondern auch verzeihen möge.

    Worum geht’s ?
    Ein sehr guter Bekannter bringt mir morgen seinen o.g. Desktop-PC. Posten wollte ich schon heute damit ich morgen evt. schon eine Antwort/Bestätigung habe, die eigentliche(n) Lösung(sansätze) habe ich ja schon.

    Der gute , liebe Freund, ich merke an, einer von der Sorte, die beim Einstieg in die eigene Computerwelt vor 2 Jahren, Programme auf die Weise deinstallieren wollte, in dem er das Programmicon vom Desktop gelöscht hat (heute löscht er glaube ich ***schon*** via Arbeitsplatz, C:, Programme, den betreffenden Programmordner ! kein Witz !!!), hat sich vor 2 Monaten einen Desktop Extensa E210, Athlon 64X2 5600+ zugelegt. Soweit so gut. Am Sonntag dann sein persönlicher Super-GAU.

    Beim Runterfahren hat Windows Vista heruntergeladene Updates installiert, quittiert mit der Meldung „Updates werden installiert, Computer NICHT ausschalten“. Nun hat es aber an seiner Haustür geklingelt und sein Bekannter für den gemeinsamen Biergartenbesuch stand 30 Minuten eher als geplant vor der Tür. Und was macht mein Bekannter ? Denkt sich, scheiss aufs warten, installieren kann der auch morgen weiter, SCHALTET ÍN SEINER UNENDLICHEN WEISHEIT den Computer mal schön an der Steckerleiste aus und düst ab Richtung Biergarten, 10 Minuten warten auf Vista wäre ja zuviel gewesen und außerdem könnte ja das Bier warm werden und sowieso! Heute beim Einschalten dann das böse Erwachen, Vista bootet ja garnicht mehr, Frechheit. Und dann der Anruf bei mir. Ich kurz gegoogelt, gleich was gefunden.

    Lösung: Vista-Recovery-DVD rein, booten, Reparaturmodus und gut ist. Tja, schön wäre es gewesen. Kurze Sache, komme nach der Arbeit kurz vorbei, dauert eine halbe Stunde/Stunde.

    Und das war der Moment, an dem es meinem Kumpel plötzlich unangenehm warm wurde, „Recovery-DVD, ja, da war was, habe ich aber keine erstellt.“ Grund: Der eingebaute DVD-Brenner würde von allem Anfang an den Dienst versagen (habe mal gesucht, irgendwo was in Amerika gefunden, scheint tatsächlich öfters vorkommen, egal aber auch, anderes Thema und anderes Problem, gehe ja mal davon aus, dass das gute Stück auch von USB booten kann!) und deshalb habe er auch KEINE Recovery-DVD erstellen können (trotz mehrmaliger und eindringlicher Aufforderung des Systems, diese zu erstellen. Jeder, der doch noch Garantie hat kümmert sich doch erstmal um den Brenner, der nicht funktioniert,oder ?!) mitgeliefert wurde nichts ! Und darum geht’s auch im Kern meiner Fragen (falls man mir noch folgen kann)

    Also, als Lösung hätte ich folgendes vorzuschlagen:

    1. super einfach, der PC verfügt über eine ab Werk/Acer angelegte, versteckte Recovery-Partition, ich drücke beim Bootvorgang ALT + F10 und Vista wird über die versteckte Partition neu installiert. Ich habe gesucht aber nichts gefunden, keine Betriebsanleitung bei den Acer-Downloads, keine Info sonst gefunden, Frage, hat dieses Gerät die Möglichkeit, das BS von einer versteckten Partititon aus zu installieren ? Dann wäre alles gegessen und meine nächsten Fragen/Vorschläge hätten sich erübrigt

    2. falls 1. nicht machbar ist, sind die Recovery-Dateien bereits „brennfertig“ auf einem Laufwerk gespeichert, dann könnte ich ja, meine Idee zumindest, mit Knoppix booten (vom USB-DVD-Laufwerk aus, da seins ja nicht funktioniert) Dateien auf einen Wechseldatenträger kopieren und im Anschluss eine Recovery-DVD auf meinem Rechner brennen und das Recovery dann vom USB-DVD aus starten/laufen lassen.
    Oder ABER: werden die Dateien vielleicht und leider erst „extrahiert/erzeugt“ wenn man das Recovery-DVD-Erstell-Prozedere über das installierte Programm startet ? dann hätte mein Bekannter ein ziemliches Problem!

    3. falls 1. und 2. ausfallen, fiele mir nur noch ein, dass er sich von irgendjemanden eine Original-Vista-DVD ausleiht, (sollte dann wohl keine Recovery sein, da die ja nur auf dem speziellen Gerät laufen !?), der Reparaturlauf vom externen USB-DVD gestartet wird und dann sein Key für sein legal erworbenes Vista eingegeben wird, funktioniert wohl auch so, habe ich nachgelesen. Das Problem wird sein, eine „reine“ Vista-DVD auszuleihen, keine Recovery. Dazu noch die Frage, gibt es !legale! Testversionen, die vielleicht eine gewisse Testlaufzeit haben ? Sowas würde ausreichen.

    4. falls 1. , 2. und 3 ausfallen, könnte er natürlich noch eine Vista-Lizenz mit Medium käuflich erwerben oder gegen Umkostenbeitrag evt. bei Acer die Installationsmedien anfordern ?!

    5. am besten mir den Rechner schenken da er eh nicht damit umgehen kann und der bei ihm „Perlen vor die Säue“ ist... Wäre wohl, wie wenn ich mir die Biolek-Küche einbauen lassen würde, schön anzusehen isse ja, nur anfangen könnte ich nix damit, mir reicht die Mikro...!

    Letzte abschließende Frage, mal angenommen, das eingebaute DVD-Laufwerk wäre defekt, wenn ich eins von meinen einbaue, wird das dann erkannt ? Und könnte man dann direkt booten damit, ja, oder ?

    Naja, am Allerliebsten und besten wäre natürlich NACH Möglichkeit 5 die Möglichkeit 1, vielleicht kann mir jemand wirklich was dazu sagen, wäre nett !

    Ich hoffe wenigstens, dass mein Bekannter jetzt mal auf unangenehme Weise erfahren kann, wie schnell sich eine kleine „Kettenreaktion“ zum Supergau entwickeln kann.

    Gruß und einen schönen Abend
    Larry


    P.S.: Falls dieser Thread eher in den Bereich „Windows“ gehören sollte, so bitte ich den Moderator, den Thread zu verschieben, auch wenns generell erstmal hardwarebezogen ist, denn sollte man beim Extensa E 210 über die Festplatte wiederherstellen können, dann hätte sich jede weitere Frage erübrigt.
     
  2. Zusatz:
    Habe gerade ein offizielles Acer-Datenblatt gefunden, die schreiben zum Extensa E210:

    Recovery System Auf Festplatte vorinstalliert, Self-Burn Funktion

    Was bedeutet das in "Acer-Sprache" ?
     
  3. das ist die versteckte part. mit den standartwerten.(also sollte dein punkt 1 auch zum erfolg führen)