Ständiger Wechsel zwischen Akku- und Netzbetrieb "positiv" für das Notebook ?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von gecko32, 16. Juli 2010.

  1. #1 gecko32, 16. Juli 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juli 2010
    hi,

    also um strom zu sparen arbeite ich nur mit netzteil wenn der akku leer ist. ich lade ihn dann voll auf und entferne das netzkabel wieder. dann arbeite ich wieder mit akku bis - naja der rest klärt sich von selber. wenn man allerdings 5 mal am tag von akku auf netz und wieder zurück schaltet, ohne den akku dann auch rauszunehmen, während der lappi im netzbetrieb ist, ist das dann schädlich ?

    einer bekannten ist der akku so kaputt gegangen. (war allerdings schon ein älteres laptop, kann sein dass es da anders war)

    danke schonmal für alle antworten, tolles forum hier.
     
  2. #2 PowerFind, 16. Juli 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2010
    AW: wechselnder akku-netzbetrieb - gut fürs laptop ?

    Mal ganz frech gefragt: WAS soll denn dieser Blödsinn???
    Wenn Du 230V hast - warum lässt Du dann das Notebook OHNE ZWINGENDEN GRUND über Akku laufen?

    Laut Hersteller kann der Akku ca. 300 mal geladen werden:
    das heisst, Du machst ihn in kürzester Zeit kaputt!!!

    Ausserdem ist das schlecht für die Stromrechnung!

    Glaubst Du, Du steckst 100% in den Akku rein und bekommst 100% zurück?

    Wahrscheinlicher ist: Du steckst 120% in den Akku rein und bekommst 80% zurück!
    Verlust: ein Drittel.
     
  3. #3 frido, 16. Juli 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juli 2010
    AW: wechselnder akku-netzbetrieb - gut fürs laptop ?

    @ gecko32

    Auch wenn der User PowerFind es etwas drastisch forumliert hat >>> er hat völlig Recht ! Viel schneller kannst Du den Akku Deines Notebooks gar nicht "schrotten" als so, wie Du es anstellst ! :rolleyes:

    Wenn ein Netzanschluss vorhanden ist >>> Netzbetrieb mit 220 V Anschluss und Akku aus dem Notebook herausnehmen !
    ;)

    Und an welcher Stelle sparst Du denn da Strom ? Hast Du Dich schon einmal danach erkundigt, was ein neuer Akkku für Dein Notebook kosten würde ?

    Ein Akku hält nur eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen - und danach ist " Ende im Gelände " bzw. " Schicht im Schacht " !
     
  4. AW: Ständiger Wechsel zwischen Akku- und Netzbetrieb "positiv" für das Notebook ?

    Wenn das Ding Saft aus der Dose kriegen kann, gib's ihm ohne Akku.
    Den verwendest schließlich nur dann, wenn du mobil sein willst. Des Weiteren denke ich, dass zusätzlich zum Betrieb des Laptops auch noch Ladestrom für den Akku verbrauchst, was du dir eigentlich sparen kannst.