EasyNote TE11BZ Webcam funktioniert nicht mehr/Recovery Management

Dieses Thema im Forum "Packard Bell Notebook Forum" wurde erstellt von andi112, 20. April 2017.

  1. Hallo,
    1. es handelt sich um das Notebook EasyNote TE11BZ einer Bekannten. Ursprünglich war da Windows7 drauf installiert. Ein Bekannter von ihr hat dann letztes Jahr Windows 10 drauf installiert. Die Webcam soll in Skype noch bis vor ca. 3 - 4 Wochen funktioniert haben. Jetzt aber nicht mehr. Sie taucht auch im Gerätemanager nicht auf. Die Hotline konnte mir da nicht weiterhelfen.
    Weiß da jemand Rat?
    2. Das RecoveryManagement ist noch vorhanden und würde wohl rein prinzipiell auch noch funktionieren. Unter Windows 7 wurden leider keine Recovery-Medien erstellt. Die Recovery-Partition ist in der Datenträgerverwaltung mit 18 GB noch vorhanden. Die Hotline meinte, daß diese durch die Installation von Windows 10 überschrieben worden sei????? Was meint ihr?
     
  2. Hallo,
    kannst Du testen. Alt + F10 (im BIOS aktiv ? ). Dann sollte das Recovery starten.
    Das das so geschmeidig losläuft ... Täte mich wundern.

    Die WebCam sollte am USB hängen und der sollte einen Chipsatztreiber ....
    Die neueren hängen am Grafiktreiber. Und Win10 schmuggelt immer gerne Treiber.
    Der User darf sich dann Wundern.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Sehr ans Herz gelegt, der Shutup von der Fa. O&O.
     
  3. Ich habe das Notebook leider nicht vor mir sondern warte es über Teamviewer.
    Deswegen kann ich die Alt + F10 - Methode nicht ausprobieren. Die Original Recovery-Software ist noch vorhanden. Ich hole mir gerade die Recovery-Partition rüber und will versuchen, ob ich das ganze in der Virtual Box zum Laufen bringe. Zumindest erkennen, welches Betriebssystem in der Recovery-Partition steckt. Weiss jemand, welche Größe die Recovery-Partition unter Windows 7 haben sollte? Dann könnte man durch Größenvergleich feststellen, ob es die originale ist.
    Selbst nach Installation der angegebenen Software Shutup hat sich bei der webcam leider nichts geändert. Zumindest konnte ich das Update vom 30.3. jetzt endgültig löschen. Das ist so ungefähr der Zeitpunkt, seitdem die Webcam nicht mehr funktionierte. Aber auch die Löschung des Updates hat nichts gebracht.
     
  4. Hallo,
    mal im BIOS die Default-Einstellungen geladen und gespeichert ?
    Hier mal geschaut ?
    [Anleitung] Reset des Embedded Controller

    Ansonsten mit dem CCleaner (auch Autostart, Erweitert) mal auf die "Suche" gehen.
    Irgendwelche Treiber (Software) Leichen können den Spaß verderben.

    Nach dem Abschalten der Updates, gerne den Chipsatztreiber und Grafiktreiber von Acer testen.
    Dann sollte die Kamera wieder im Gerätemanager auftauchen.

    Wenn nicht, täte ich das Projekt begraben und per USB eine andere Anschließen.

    Gruß
    Mc Stender
     
  5. #5 andi112, 26. April 2017 um 10:10 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. April 2017 um 17:14 Uhr
    @Mc Stender

    Nach dem Chipsatztreiber habe ich bei ACER schon verzweifelt gesucht aber nichts gefunden. Einen Treiber für die Webcam gibt es auch nicht. Der Support meinte, das würde von Microsoft erledigt.
     
  6. Hallo,
    bei PB natürlich. Sorry. Bin ja auch nicht Perfekt.
    Ansonsten ist das ein AMD System.
    Und da ist der Chipsatztreiber zumeist beim Grafiktreiber (vom Hersteller, hier PB) dabei.

    Gruß
    Mc Stender
     
  7. Natürlich habe ich auch bei PackardBell gesucht und zwar hier:
    Support Download
    Maximal Windows 8.1. Kein Windows 10.
     
  8. #9 andi112, 27. April 2017 um 20:26 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017 um 20:40 Uhr
    Also, Grafiktreiber von oben angegebenem Link installiert. Hat bezüglich der Webcam nichts gebracht.
    Dann YouCam installiert. Hat mindestens 1h gedauert! Wieso eigentlich?
    In Skype sieht man zwar jetzt bei den Videoeinstellungen wieder das quadratische Fenster, darunter auf der linken Seite "Anzeigebild ändern" und rechts "Webcam-Einstellungen", klickt man auf "Webcam-Einstellungen" passiert.....NICHTS! In dem quadratischen Fenster steht, man solle YouCam starten. Ist rechts unten in der Taskleiste. Rechtsklick auf das Symbol und YouCam starten, es passiert.....NICHTS!:rolleyes:
    Zwischenfrage: Direktes Einfügen von Bildern geht hier nicht?
    Das Projekt begraben? Gerne! Aber in diesem Fall das Projekt Windows10!!! (Welches der Bekannte wohl in einem Anfall geistiger Umnachtung darauf installiert hat!):D
    Dazu sollte ich, wie schon oben geschrieben, wissen, wie groß die Original Recovery-Partition von Windows 7 war. Da sagt mir die Datenträgerverwaltung eine momentane Gesamtgröße von 18 GB, aber nicht, wieviel belegt ist. EaseUs PartitionRecovery gibt mir folgende Daten:
    Belegt 14,29 GB
    Frei 3,71 GB
    Wie ich schon schrieb, meinte die Hotline, daß die Recovery-Partition durch die Installation von Windows10 überschrieben worden sei. Das ist aber eigentlich nicht der Sinn einer Recovery-Partition. Wie seht ihr das?
    Wer von euch hat noch dieses Notebook mit der Original Windows7-Installation und könnte diese Daten herausbekommen? EaseUs PartitionRecovery kann als Freeware verwendet werden.
    Sobald ich diese Daten hätte, würde ich eine Recovery aus der Ferne riskieren, denn das Programm mit dem Recovery-Management ist immer noch vorhanen.
     
  9. #10 Mc Stender, 27. April 2017 um 20:52 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2017 um 21:15 Uhr
    Hallo,
    schau in die Datenträgerverwaltung.
    Ist dort auf der Festplatte GPT aktiv, kann das Recovery nicht laufen.
    Desweiteren sollte die Partition sich PQSERVICE nennen und eine "spezial" Kennung haben.
    Zu Starten mit Alt + F10 beim Booten (Tippern).
    Dann sollte TeamViewer und Daten Geschichte sein..

    Die Lizenz für Windows 7 sollte auf der Rückseite (Bodenplatte) geklebt sein.
    Das Installationsmedium sollte sich im WWW finden.
    Die Treiber bei Acer.
    Die "Netten" Dreingaben von Acer sind dann W.E.C.H. halt Clean Install.
    [Tutorial] Windows Clean-Install (PDF)

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Kann schon sein. 18GB Partition und 14GB Netto.
     
  10. Hallo,

    man kann versuchen die Recovery Partition mit Windows eigenen Mittel auf ein 16 oder 32 GB USB-Stick zu sichern, "Wiederherstellungslaufwerk erstellen"
    Nächste Möglichkeit wäre, die Recovery Partition auf Aktiv zu setzen, dies kann man mit "Parted Magic" tun. Dann den Rechner starten und Alt+F10 tippern, versichern kann ich Dir das nicht, das es funktioniert.
    Ansonsten "Clean Install" machen, wie dies schon mein Kollege vor mir erwähnt hat.

    MfG Olaf
     
  11. #12 andi112, 28. April 2017 um 15:52 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 28. April 2017 um 16:11 Uhr
    Kurze Zwischenfrage:
    Wie bekommt man hier Bilder rein? Wie funktioniert das mit dem Link. In anderen Foren kann man das immer direkt vom PC einfügen.
    Mit dem Rest muss ich warten, bis ich wieder an das Notebook ran kann.
    Daß bei einer Clean-Installation alle Daten und natürlich auch Teamviewer weg sind, ist klar. Deswegen werden die Daten vorher auch auf einen USB-Stick gesichert und die Installations --Datei von Teamviewer ebenfalls.
    Sollte wider Erwarten die Recovery von Windows7 funktionieren, so werden ja bei ACER/ Packard Bell wohl auch die wichtigsten Treiber installiert und wohl auch noch einige (teilweise unnötige) Schmankerl?
    Starten könnte man die Recovery auch über den noch vorhandenen Recovery Manager? Der tut ja nichts anderes, als das System neu zu starten und beim Booten dann sozusagen automatisch ALT + F10 zu drücken, worauf dann die Recovery startet. Wenn ich mich richtig erinnere, läuft ja diese dann voll automatisch bis zum Ende und erfordert keinen weiteren Benutzereingriff? Falls doch, so könnte man das dann telefonisch klären. Anschließend sofort Teamviewer installieren und ab da bin ich dann wieder am Zug.
     
  12. Hallo,

    Link einfügen, siehe Symbol oben, neben dem A
    Bilder siehe unten rechts "Datei Hochladen"

    Viel Glück bei Wiederherstellen.

    MfG Olaf
     
  13. Das mit dem Datei Hochladen hatte ich glatt übersehen. So sehen im Moment die Videoeinstellungen von Skype aus. Komme da dann nicht mehr weiter.
     

    Anhänge:

  14. Hallo,
    das schaut nach win 10 aus.
    Gebaut und funktionieren soll ?
    Ich glaube Win 7. Oder ?

    Beteiligt sein sollte der Chipsatztreiber. USB2 muß funktionieren.
    Der Gerätemanager zeigt die "Anwesenheit" der Kamera ?
    Unbekanntes USB Gerät ?

    Gruß
    Mc Stender
     
  15. @Mc Stender
    Richtig, es geht schon den ganzen Thread darum, daß Windows 10 auf diesem Notebook installiert wurde, wo vorher Windows 7 drauf war.
    Hmmm, Chipsatztreiber im Grafikkartentreiber? Woher weiss der Grafikkartenhersteller (auch wenn es eine interne ist) auf welcher Hardware er verbaut wird? Je nach verbautem Chipsatz müsste der Ersteller des Grafikkartentreibers einen anderen Chipsatztreiber implementieren. Ein bisschen viel Aufwand! Oder sehe ich das falsch? Bei Packard-Bell sucht man jedenfalls vergeblich nach einem Chipsatztreiber
    Wie gesagt, der Grafikkartentreiber wurde noch einmal installiert. Ohne Ergebnis.
    Die Webcam wird im Gerätemanager nicht angezeigt, weder als bildverarbeitendes Gerät noch als unbekanntes Gerät.
    USB2 muß funktionieren.
    Wie stellt man das fest?
     
  16. @Olaf H.
    man kann versuchen die Recovery Partition mit Windows eigenen Mittel auf ein 16 oder 32 GB USB-Stick zu sichern, "Wiederherstellungslaufwerk erstellen"
    Habe mir das mal bei Netzwelt durchgelesen. So, wie es dort geschildert wird, kann man damit nur das installierte System (in diesem Falle Windows 10) sichern, aber nicht die RecoveryPartition. Oder siehst Du da doch eine Möglichkeit?
     
  17. #18 Mc Stender, 29. April 2017 um 21:20 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2017 um 23:10 Uhr
    Hallo,
    USB2 testen ?
    Gaanz einfach. Externe Festplatte anschließen und eine Datei kopieren.
    Die Geschwindigkeit sollte >20mByte/sec. sein, wenn der Schreibcache an ist.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Die AMD systeme sind sehr speziel. Weil immer seperat gefertigte Komponenten mit einem high speed bus verknüpft sind.
    Die notwendigen Treiber für die Hardware sind mal beim Grafiktreiber (für das Betriebssystem passend) dabei, manchmal auch im BIOS hinterlegt.

    Läuft der Rest zufriedenstellend, täte ich die externe Kamera andenken.