Aspire X5950 Windows 10 friert häufig zufällig (?) ein

Dieses Thema im Forum "Acer Aspire, Extensa, Power, Veriton, Revo Forum" wurde erstellt von blueice_haller, 9. Mai 2020.

  1. #1 blueice_haller, 9. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2020
    Hallo,

    Windows 10 (1903) friert häufig ein und der PC muss durch langes drücken des Netzschalters ausgeschaltet werden.

    Ich habe folgende Informationen hochgeladen:
    • Systeminfo
    • Ereignisanzeige
    • C:\Windows\Logs\
      • CBS
      • DISM
      • Windows Update
    Weitere Dateien auf Anfrage.

    Code:
    Microsoft Windows [Version 10.0.18362.778]
    (c) 2019 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
    
    C:\WINDOWS\system32>sfc /scannow
    
    Systemsuche wird gestartet. Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.
    
    Überprüfungsphase der Systemsuche wird gestartet.
    Überprüfung 100 % abgeschlossen.
    
    Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden und erfolgreich repariert.
    Bei Onlinereparaturen finden Sie Details in der CBS-Protokolldatei unter
    windir\Logs\CBS\CBS.log. Beispiel C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log. Bei Offlinereparaturen
    finden Sie Details in der durch das /OFFLOGFILE-Kennzeichen angegebenen Protokolldatei.
    
    C:\WINDOWS\system32>
    Vielen Dank im Voraus.
     

    Anhänge:

  2. Hallo,

    ich würde hier mal die Festplatte überprüfen.
    Beschädigte Dateien weisen auf defekte Sektoren hin, bei normalen HDD. Daher kann das System nicht Ordnungsgemäß gestartet werden und friert ein.

    Mit freundlichen Grüßen
     
    Mc Stender gefällt das.
  3. Hallo,
    ich habe eine andere Festplatte angeschlossen und darauf Windows 10 mit MBR installiert.
    Es läuft seit Stunden stabil.

    Unterstützt das System UEFI/GPT als Boot Laufwerk oder nur MBR?
    Würde das einen Geschwindigkeitszuwachs bringen?

    Ich habe jetzt eine SSD Samsung 860 Pro eingebaut und klone das neu installierte Windows 10.
     
  4. Hallo,

    ich würde das System auf einer neuen SSD immer neu Installieren. Beim Klonen von einer HDD zu SSD wird der ganze Mist von der HDD auf der SSD übertragen, was nicht nötig ist.
    Wenn ich mich nicht irre, kam der PC vor 10 Jahren auf dem Markt.

    Mit freundlichen Grüßen
     
  5. Es gibt keinen Mist da ich das System doch neu aufgesetzt habe.

    Der PC ist von 2010/11 und die defekte Festplatte WD15EADS ist von 02.02.2010.
     
  6. Hallo,
    weniger wegen dem "Mist" neu installeren.
    Der Installer von Windows schaltet div. Funktionen ab. Im Windows.
    Wenn der installer eine SSD erkennt.
    Mit einer Kopie passiert das nicht. Und das Windows schreibt ungehemmt auf die SSD.
    Da jede Speicherzelle der SSD nur ca 2500 Schreibzyklen übersteht....

    Nun ja. Deine SSD und Umsatz für die SSD Hersteller.

    Gruß
    Mc Stender
     
    volker1 gefällt das.
  7. Zumindest solltest Du nach dem Klonen das Sektor-Alignment kontrollieren und ggf. anpassen. Sonst hast Du bis zu 50% mehr Schreibzugriffe als notwendig. Dafür gibt es diverse Tools im Internet.
     
    Mc Stender gefällt das.
  8. Das ist mir neu das der Installer das erkennt. Wo steht das?

    Ich habe ein Tool das hieß SSD Fresh, das teste ich jetzt.

    Ich habe das System bereits konfiguriert und der Aufwand ist mir zu groß das alles neu zu konfigurieren.
     
  9. Hallo,
    seit wann ?
    Etwa seit XP. Also schon ziemlich lang.
    Z.b. das defragmentieren. Bei einer SSD ?
    Wozu. Oder das Indexen.
    Schreibzugriffe, die das "Leben" der SSD verkürzen. Stark verkürzen.
    Aber schau selber dem Windows zu.
    Unter Taskmanager, Leistung und dann Dateizugriffe.

    Gruß
    Mc Stender

    Ps.: Jeder Schreibzugriff geht auf die Lebensdauer. Deine SSD.
    Record ?
    6 Monate für eine TB. OK. Backup drauf. Geht ja so schön schnell.
    Damals >1000 Euro für den Ersatz.
     
  10. #11 blueice_haller, 17. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
    Ich habe jetzt folgendes durch Abessoft SSD Fresh optimieren lassen auf die ich nie gekommen wäre:
    1. Indizierung
    2. Windows-Defragmentierung
    3. Speichern des Zugriffszeitpunkt
    4. Ruhezustand
    5. Auslagern des Windows Kernels
    6. Vorladen von Programmen
    7. Defragmentierung der Boot-Dateien
    8. Windows Protokollierung
    9. Benutzernachverfolgung
    10. Kurze Namen
    11. Windows Trim-Funktion
    12. AHCI-Einstellung

    Die Live Analyse zeigt auf dem Acer mit Window 10 nach Optimierung diese Schreib-Aktivität an:
    Dabei ist zu beachten das die "Gesammte Datenmenge in MB" noch 0 ist
    und "Durchschnitt kB/s" noch unter 10 ist.
    • svchost.exe (3 mal)
    • System
    • Registry

    Die Live Analyse zeigt auf einem anderen PC mit Windows 7 nach Optimierung diese Schreib-Aktivität an:
    • firefox.exe (6 mal) (bei einem schwankende Durchschnitt 900 - 1600 kB/s)
    • avp.exe (Kaspersky Anti-Virus Free) (Durchschnitt 300 kB/s)
    • Skype.exe (Durchschnitt 422 kB/s)
    • msfeedssync.exe (C:\Windows\System32\ , Durchschnitt 480 kB/s)
    • System
    • Signal.exe
    Wenn Firefox beendet ist dann nur noch
    • Skype.exe (Durchschnitt 754 kB/s)
     
  11. Hallo,
    also da täte ich was unternehmen. Jedenfalls, wenn die "Anwendung" geschlossen ist.

    2 gute Mittel ?
    Der CCleaner und der Shutup der Fa. O&O.

    Ich denke, Du wirst große Augen bekommen.

    Gruß
    Mc Stender


    Ps.: Immer einen Blick wert.
    Tools und andere nützliche Software
     
  12. Nein - dafür ist das System ein paar Jahre zu alt.


    Nein - den bringt es nicht. Für den Fall, dass sich die Frage auf das UEFI bezieht.
    Hier unter "Techniken und Möglichkeiten" findest du die wichtigsten Neuerungen gegenüber einem "herkömmlichen" Bios.
    - Unified Extensible Firmware Interface – Wikipedia -