Aspire 8951G BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

Dieses Thema im Forum "BIOS + BIOS Updates" wurde erstellt von Berni 1, 26. August 2011.

  1. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Immer ruhig Blut :)
    Die entpackte exe file musst du nochmals entpacken. Dazu brauchst du Winrar, evtl gehts auch mit winzip, musst du probieren. Rechtsklick auf die .exe Datei und dann entpacken auswählen.
    Winrar sollte nun alle in der exe enthaltenen Dateien entpacken. Du solltest ein File namens "ZRH.fd" haben. Das ist dein Biosfile dass du flashen musst. Kopier es auf den stick (nicht die exe datei!) und versuchs nochmal. Wenns nicht geht, kopier einfach ma alle entpackten files aus der exe auf den stick und versuchs nochmals.

    Jetzt sollte es gehen.
     
  2. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    sorry für die Frage, "bootfähig" muß der Stick nicht sein?
     
  3. #23 athlon_1398, 27. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2011
    AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    @ Dagi: Du glaubst nicht, von welchem Laptop ich diese Nachricht schreibe...

    richtig, von meinem gecrashten. ES HAT GEKLAPPT !!!!!!:laugh:

    Der entscheidende Tipp war, dass man die exe erneut mit WinRAR entpacken muß.
    Ganz lieben Dank nochmals an Dich und Deine Geduld mit mir.

    An alle die auch dieses Problem haben:
    Aus der entpackten 1.04-Datei muß die Windows-Version verwendet werden!
    Anfänglich hatte ich immer die DOS-Version verwendet, in dem Glauben, da Windows ja beim Start noch nicht aktiv ist, müßte es diese sein.
    Nach Ausführung des von Dagi /Deflated beschriebenen Procedere blinkt dann der Startknopf. Die Fn + Esc-Tasten kann man dann wieder loslassen.
    Nach einer knappen Minute ist der Startknopf dann wieder aus. Bei mir lief aber der Lüfter noch und die LED des USB-Sticks brannte dauerhaft.
    Ich habe dann den Stecker des Netzteiles abgezogen, den Stick entfernt und nach erneutem Einstecken des Netzteilsteckers den Startknopf gedrückt.
    Dann war das Drama ausgestanden:):)

    Danke an alle Beteiligten und den Betroffenen viel Glück.

    Gruß

    athlon_1398

    kurzer Nachtrag: bootfähig muß der Stick nicht sein. Allerdings muß natürlich die Datei ZRH.fd alleine auf dem Stick sein.
     
  4. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Guten Tag
    @ athlon_1398
    Ich habe mich noch mal daran gemacht und den USB Stick ausgepackt.
    1. Die Bios 1.04 von der Downloadseite bei Acer geladen.
    2. Die Windows Datei mit Win Rar entpackt (zwei mal).
    3. Aus den Dateien die ZRH.fd Datei auf den USB Stick kopiert.
    4. Den Stick in den USB Port links (3 er USB) gesteckt.
    5. Rechner Tasten Fn und Esc gleichzeitig gedrückt und halten.
    6. Netzkabel am Rechner angeschlossen.
    7. Rechner mit der Power On Taste gestartet.
    8. Power On Taster binkt.
    9. USB Stick binkt in unregelmäßigen Abständen.
    so jetzt kommt´s ... nach ca. 5 min blinkt die Power On Taste immer noch und der USB Stick ebenso. Habe mal alles entfernt und siehe da ...die Kiste funktioniert immer noch nicht.
    Was mache ich da nur falsch?
    Gruß Berni
     
  5. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Hallo Berni 1,
    willkommen im Kreis der Geschädigten.

    Deiner Aufzählung der einzelnen Schritte kann ich soweit voll zustimmen.
    Was ich vermisse ist der Punkt "Abschaltung der Batterie". Das Teil muß anscheinend vorher komplett stromlos sein.
    Nach Drücken der Starttaste die Tasten Fn + Esc loslassen.
    Hast Du die Windowsdatei zum Entpacken genommen?

    ansonsten hast Du alles genau so wie ich gemacht.

    Teste das nochmal und laß es mich wissen. Wir kriegen Deinen auch noch hin:wink:

    Gruß

    athlon_1398
     
  6. #26 Berni 1, 27. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2011
    AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Na wollen mal sehen...Habe den internen Netzstecker mal abgezogen.
    Und nach ein paar Minuten wieder draufgesteckt, die beiden HDD sind gründlich gelöscht worden (wollte die Kiste zur Service Werkstatt bringen lassen).
    Jetzt bring ich das Teil noch mal zum blinken.
    Windows Datei mit der ZRH.fd (Größe 2.624 KB) ist auf dem Stick. Ich habe nur diese eine Datei auf den Stick kopiert. Der Dateiname wurde von mir nicht geändert.
     
  7. #27 Berni 1, 27. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2011
    AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Nein er tut es nicht mehr. Die interne Batterie (wenn die mal altersschwach ist, dass gibt auch so ein Ding) ist mit dem Schiebeschalter auf AUS geschaltet worden. Das Notebook wurde ..nur mit Strom aus dem Netzteil versorgt.
     
  8. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    @ Berni 1:

    warum internen Netzstecker ziehen?
    hast Du auch den 8951G ?
    Bei dem kann man auf der Unterseite durch einen Schiebeschalter der Akku abschalten.
    Ich denke, das BIOS prüft doch anschließend auch die verbauten Komponenten. Wenn die Festplatten leer sind und dazu nicht mit Strom versorgt werden, dann ist das BIOS sicherlich ratlos.
    Setze Deine C-Platte in einen betriebsfähigen Zustand und teste es dann noch einmal.
    Mehr fällt mir da dann auch nicht mehr ein.

    Good Luck

    athlon_1398
     
  9. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Die Datei auf dem Stick ist keine Anwender Datei ist das richtig?
     
  10. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    was meinst Du mit Anwender-Datei?
    ich steh' im Moment auf dem Schlauch:eek:

    athlon_1398
     
  11. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Na ja diese Datei hat nur ein "Blatt mit einem Knick" Symbol. Wenn ich die Datei mit einem Betriebssystem wie zB Win 7 ausführe dann sind die Startdateien als Anwenderdateien gelistet. Ich meine damit kann das Bios sich ohne Startdatei flashen? Man müsste sich echt besser mit den PC auskennen, dass würde die Sache sehr vereinfachen.
     
  12. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Also vielen Dank noch mal für die Unterstützung und die Tipps!
    Ich werde es jetzt den Servicetechniker überlassen.
    Gruß Berni
     
  13. #33 athlon_1398, 27. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2011
    AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    also, damit es hier keine Missverständnisse gibt, hänge ich Dir mal einen Screenshot an.
    Diese Datei ist gemeint.

    athlon_1398

    P.S.: bitte nicht erschrecken, aber die angehängte Datei stammt noch vom Übertäter 1.05. Ich hatte im Moment nur diese auf Zugriff. Die 1.04 sieht genau so aus.
     

    Anhänge:

  14. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Ja genau die habe ich auch benutzt.
     
  15. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    ich wollte nur kurz vorsichtig in die Runde Fragen:

    Gibt es denn mittlerweile jemanden, der den 8951G erfolgreich auf 1.05 geflasht hat ???:unsure:
    Wenn ja, wie wurde vorgegangen?

    Gruß

    athlon_1398
     
  16. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Würde mich auch Interessieren.

    Ich musste auch via USB-Stick recovern (linke USB-Buchse, die unter dem USB3.0 Port liegt).

    War übrigens mein erster "beinahe-Brick" bei ca. 500 BIOS-Updates, die ich während meines Arbeitslebens durchgeführt habe.
     
  17. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    @ALL

    Ich hoffe ihr habt jetzt alle daraus gelernt die es betrifft ,das man kein Bios Flasht ohne zwingenden Grund und vor allem nicht gleich Acer vertraut was die so anbieten seitens der Treiber und ähnlichem !!!
     
  18. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Hallo Gemeinde!
    Ich habe heute vom ACER Reparaturcenter den Kostenvoranschlag bekommen. Das Mainboard ist elektronisch defekt (vermutlich durch des Bios update). Der Baustein BD.HM65.N12EGE.2G wird auf Kulanz zum Preis von 171,30 € ausgetauscht. Der Rechnungsbetrag in Höhe von 203.85 € ist zu überweisen.
    So... dass war mein BIOS 1,05 Abenteuer mit dem 5 Tage alten Acer AS8951G.
    Grüße
    Berni
     
  19. #39 dwarffrog, 12. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. September 2011
    AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    Hallo,

    nun kann ich mir nicht vorstellen, wie ein misslungenes BIOS Update einen Hardwareschaden hervorrufen kann ... zumal es User offensichtlich geschafft haben, das UrsprungsBIOS per USB-Stick wieder zu flashen.

    Bei mir wurde übrigens das ganze Mainboard getauscht ... und DAS kann ich schonmal gar nicht nachvollziehen ... :unsure:

    Gruß vom Frosch
     
  20. AW: BIOS Update auf Version 1.05 fehlgeschlagen

    N'türlich kann man durch ein fehl geschlagenes BIOS das BIOS so dermassen
    aus dem Tritt bringen das ein Flash nicht mehr möglich ist!
    Schlagwort wäre hier kaputter Boot-Block!

    Die wenigsten Reparatur-Center sind befähigt, nach alter Methode, einen BIOS-
    Chip auszulöten, neu zu Programmieren und wieder einzulöten!
    Dazu brauchts ein paar Jahre Erfahrung, und viele geschrottete Mainboards ;)